OB Knecht spendet Brillen

Ludwigsburgs Stadtoberhaupt unterstützt Sammlung von Brillen-Mosqua

(lifePR) ( Ludwigsburg, )
Die achte Brillen-Spenden-Aktion von Brillen-Mosqua läuft auf Grund der Corona-Pandemie noch bis Ende des Jahres. Heute beteiligte sich auch Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht an der Charity-Aktion, die Markus Stammberger, geschäftsführender Gesellschafter von Brillen-Mosqua, zusammen mit Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister Jürgen Kessing, als Schirmherr, jährlich organisiert. "Ich freue mich sehr über die Brillen-Spende von Dr. Knecht, der damit wieder einmal zeigt, dass er das Herz am rechten Fleck hat," sagt Stammberger zur Unterstützung des Stadtoberhaupts von Ludwigsburg. Dieses Jahr werden die Brillen für Afrika gesammelt und es sind bereits wieder mehrere Kartons zusammengekommen, die im nächsten Jahr dann nach Afrika geliefert werden, um dort kostenlos an Bedürftige verteilt zu werden. "Die Spendenaktion von Markus Stammberger und seinem Team ist ein wertvoller Beitrag dazu, Menschen in einer ohnehin schwierigen Lebenssituation etwas zu unterstützen, da helfe ich gerne mit," erklärt OB Dr. Knecht seine Brillen-Spende. Die Brillen werden in Afrika in eine Optikerwerkstatt zur weiteren Bearbeitung geliefert und von dort an die Menschen verteilt. Zielregion ist dieses Mal Eritrea in Ostafrika. Den Transport organisiert Stammberger dieses Mal zusammen mit dem Verein Brillenweltweit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.