Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 925581

Bremer Philharmoniker GmbH Plantage 13 28215 Bremen, Deutschland http://www.bremerphilharmoniker.de/
Ansprechpartner:in Frau Barbara Klein +49 421 6267312
Logo der Firma Bremer Philharmoniker GmbH
Bremer Philharmoniker GmbH

Engelsstimmen und Weihnachtsträume / Benefizadventskonzert zu Gunsten der Aktion Weihnachtshilfe / 7.12; 20 Uhr / Glocke

(lifePR) (Bremen, )
.
WAS               
Das große Benefizadventskonzert
„Engelsstimmen und Weihnachtsträume“                      

WANN 
Mittwoch, 7. Dezember 2022
20 Uhr

WO                 
Konzerthaus Glocke
Domsheide 4/5
28195 Bremen

Engelsstimmen und Weihnachtsträume -
Adventsstimmung mit Klassik-Crossover und sphärischen Klängen

Weich fließende Melodielinien, sphärischer Chorgesang – die Werke des britischen Komponisten Karl Jenkins scheinen ihren Ursprung direkt in der Welt der Harmonie und Freiheit zu haben. Wie eine warme, weiche Decke breiten sich die Klänge auf der Seele aus – voller Sehnsucht und Zuversicht. Kein Wunder also, dass Jenkins CDs weltweit mit Gold und Platin überhäuft werden, vermitteln sie doch ein Gefühl von dem, was wir in Zeiten von Krieg und Pandemien vermissen und uns zu Weihnachten am meisten wünschen: Frieden und Liebe. Und umso schöner also, dass seine Werke unter dem Dirigat von Generalmusikdirektor Marko Letonja am Mittwoch, den 7. Dezember, beim diesjährigen Benefizadventskonzert der Bremer Philharmoniker zu Gunsten der Aktion Weihnachtshilfe des Weser-Kuriers erklingen.

Jenkins verbindet die unterschiedlichsten musikalischen Nischen aller Kontinente in seinen Kompositionen. Die Sprache der Chorgesänge besteht aus von ihm erdachten Silben und Wörtern und lässt die Stimme als Instrument in den Vordergrund treten. Weltmusik im besten und umfassendsten Sinne und bei den jungen Sängerinnen der Mädchenkantorei des Bremer Doms in ausgezeichneten Händen, oder genauer: Kehlen! Bei diesem Konzert stehen sein Welthit Adiemus sowie Cantus Insolitus und Cantus Iterarus auf dem Programm. Werke wie Benjamin Brittens „A Ceremony of Carols“, Victor Hely-Hutchinsons “A Carol Symphony” und das stimmungsvolle „Carol of Bells“ von Mykola Leontovych und Peter Wilhousky versprechen weitere Glanzlichter des diesjährigen Benefiz-Adventskonzertes. Das Konzert wird moderiert von Katrin Krämer.

Weihnachten ist das Fest der Liebe, aber auch eine Zeit der Besinnung. Mit dem Benefiz-Adventskonzert möchten die Bremer Philharmoniker und Radio Bremen einen Beitrag dazu leisten, dass Weihnachten für viele Menschen in Bremen zu einem wahrhaft ‚Frohen Fest’ wird. Die Spendenaktion Weihnachtshilfe des Weserkuriers hilft seit 1998 Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Auch sie sollen mit Zuversicht und Hoffnung in das nächste Jahr blicken können. Die Bremer Philharmoniker, Radio Bremen und die Mädchenkantorei unterstützen diese Aktion. So fließt der Erlös aus dem Benefiz-Adventskonzert direkt in den großen Topf der Spendenaktion Weihnachtshilfe.

Das Konzert wird live von Radio Bremen auf Bremen zwei übertragen. Außerdem wird eine CD produziert, die über die Bremer Philharmoniker und den Weser Kurier für 15 € erhältlich ist. Wer im Vorfeld einen Gutschein kauft, zahlt nur 12 €. Der Erlös der CDs geht ebenfalls an die Aktion Weihnachtshilfe.

Das Programm

Victor Hely-Hutchinson (1901-1947)
A Carol Symphony
1. Satz Allegro energetico

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)
Symphonie Nr. 1 in g-Moll op. 13 „Winterträume“
2. Satz Adagio cantabile ma non tanto

Siegfried Köhler (1927-1984)
Tausend Sterne sind ein Dom

John Rutter (*1945)
Angels‘ Carol

Karl Jenkins (*1944)
Cantus insolitus

Karl Jenkins (*1944)
Cantus Iteratus

Nikolai Rimsky-Korsakov (1844-1908)
Schneeflöckchen-Suite
2.Satz Tanz der Vögel

Charles-Marie Widor (1844-1937)
Toccata aus Orgelsymphonie Nr. 5 f-Moll op. 42 Nr. 1

Benjamin Britten (1913-1976)
A Ceremony of Carols op. 28:
Nr. 1, 2, 3, 4b, 5 und 6

Karl Jenkins (*1944)
Adiemus

Mykola Leontovych (1877-1921)/ Peter J. Wilhousky (1902-1978)
Carol of the Bells

Victor Hely-Hutchinson (1901-1947)
A Carol Symphony
2.Satz Scherzo Allegro molto moderato

Victor Hely-Hutchinson (1901-1947)
A Carol Symphony
4.Satz Finale, Allegro energetico come prima

Weihnachtslied, überliefert
Adeste fideles
Zum Mitsingen

Marko Letonja, Dirigat
Mädchenkantorei am Bremer Dom / Einstudierung: Markus Kaiser
Katrin Krämer, Moderation

Eintrittskarten
Für dieses Konzert gelten gesonderte Eintrittspreise. Karten und Informationen sind im Pressehaus Martinistraße, in allen regionalen Zeitungshäusern und bei Nordwest Ticket unter 0421 – 36 36 36 erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.