Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134786

Andauernd verliebt: Das Weihnachtskonzert von Tanz Baby!

Die großen Pretender bringen am 19. Dezember in der Roten Bar die Herzen zum Schmelzen

(lifePR) (Wien, ) In der besinnlichen Weihnachtszeit gibt es einfach nichts Schöneres, als ein Konzert von Tanz Baby! im stimmungsvollen Rahmen. Deswegen fahren David und Mu im Fiaker vor und treten an, um in der Roten Bar im Wiener Volkstheater mit ihren Liedern über die Liebe einsame Herzen zu erwärmen.

Weihnachtslieder sind überflüssig, denn die Lieder, wie "Ich bin andauernd verliebt" oder "Träum Kleines träum" lassen Augen feucht werden. Tanz Baby! freuen sich auf all ihre Fans und Menschen, die noch kurz vor Weihnachten musikalisch von der Liebe inspiriert werden wollen.

"Bei unserem Weihnachtskonzert kann jeder seine Sehnsüchte und melancholischen Gefühle ausleben. Wir können dabei gemeinsam traurig sein und auch jetzt im Winter vom Meer träumen", so Sänger David über die Motivation für das Konzert. Die großen Gesten und Davids programmatische rote Rose am Revers passen auch einfach perfekt zum Fest der Liebe.

WEIHNACHTSKONZERT TANZ BABY!
Samstag, 19. Dezember 2009
23 Uhr
Rote Bar, Volkstheater
Neustiftgasse 1
1070 Wien
im Anschluss Club New Amsterdam ("German Night Special")

AK: € 12,-

Über Tanz Baby!

Die Formation Tanz Baby! hat 2008 mit dem Album "Liebe" ihren ersten Tonträger präsentiert. In den Liedern geht es, wie könnte es auch anders sein, um Liebe, Sehnsucht, Einsamkeit und den ganzen Kram. Die Lieder, die über irgendwo zwischen deutschem Schlager und Neuer Deutscher Welle beeinflusste Songstrukturen verfügen, wurmen sich schmeichelnd in unsere Ohren.

Die Protagonisten David und Mu, reüssierten mit Tanz Baby! bereits bis weit über die Grenzen Österreichs hinaus bis nach Moskau. Sänger David schmachtet als Schlagerdandy im schwarzen Spätsiebziger Anzug mit Rose in der Brusttasche was das Zeug hält und das Publikum liegt ihm zu Füßen. Den unverwechselbaren Sound von Tanz Baby! macht eine alte Heimorgel aus, die mit ihrer typischen Begleitautomatik die Grundlage der Stücke bildet. Traurige Trompeten und Akkordeonklänge mischen sich sanft in das Geschehen und erschaffen dabei ein Universum, das sich von urbaner Einsamkeit bis hin zu balkanesken Südseeträumen erstreckt. Das singende Ich ist hier kein quasi-authentisches, sondern vielmehr eine Projektionsfläche für Gefühle und Geschichten, die jede/r kennt. Tanz Baby! treffen mit ihrer scheinbaren Künstlichkeit und banalen Verknappung den Zeitgeist einer Generation von suchenden GlücksritterInnen - halb-zusammen, andauernd verliebt und todunglücklich.

www.tanzbaby.com
Das Album "Liebe" ist bei Karate Joe Records erschienen. Vertrieb Hoanzl

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sonderführungen zum Weltgästeführertag am 18. und 19. Februar in Schwerin

, Kunst & Kultur, Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Zum Weltgästeführertag 2017 laden die Schweriner Gästeführer erneut Einheimische und Besucher zu ganz besonderen thematischen Rundgängen ein....

Läd Naid Sürpries

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 25. Februar um 23.00 Uhr lädt die nächste LÄD NAID SÜRPRIES ins Foyer der Kammerspiele ein. Die Ankündigung bleibt konkret unkonkret....

Hochzeitsveranstaltung mit Feuerwerk krönen

, Kunst & Kultur, SiLight e.K

Ob als Überraschung für das Brautpaar oder als Hightlight für die Gäste - Feuerwerke werden immer beliebter. Dem Anlass angepasst Optimal auf...

Disclaimer