Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667614

BOTI Europe bringt in diesem Sommer den originalen Fidget Cube by Antsy Labs auf den Markt

Apeldoorn, (lifePR) - Das niederländische Spielwarenunternehmen BOTI Europe B.V. gibt hiermit bekannt, dass es noch diesen Sommer den originalen, von Antsy Labs entwickelten Fidget Cube in Europa veröffentlichen wird. Der über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierte Spielzeugwürfel dient der unauffälligen Stressbewältigung im Alltag und stärkt gleichzeitig das Konzentrationsvermögen. Zur Markteinführung ist der Fidget Cube in acht verschiedenen Farben zum Preis von jeweils 12,99 Euro (UVP) erhältlich.

Der offizielle Trailer zeigt den Fidget Cube in Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=m5eq0TVxCKw

Nervöse Bewegungen wie Fingerklopfen oder Füßezappeln treten häufig während intensiven Konzentrationsphasen am Arbeitsplatz, in der Schule oder zu Hause auf. Der Fidget Cube befriedigt genau diesen Drang über eine Auswahl an haptischen Stimuli. Ob Knipsen, Klicken, Kippen, Rollen, Kreisen oder Streichen – jede Seite des modern designten Spielzeugwürfels ermöglicht ein anderes Spielelement, wobei einige Schalter auf Wunsch sogar komplett geräuschlos bleiben. Anders als zum Beispiel das hartnäckige Kugelschreiberklicken vermeidet der Fidget Cube damit auch die Lärmbelästigung von Freunden und Kollegen. Dank seiner handlichen Maße passt der Würfel außerdem bequem zwischen Daumen, Mittel- und Zeigefinger und eignet sich damit perfekt für den Alltag.

Auch Comic-Fans können sich auf den Fidget Cube freuen: Ab Herbst dieses Jahres stehen zusätzlich zu den farblich unterschiedlichen Versionen auch Würfel mit Motiven aus den Universen von DC Comics und Marvel Comics zur Auswahl.

Mehr Informationen gibt es unter: www.bot-i.com

BOTI Europe B.V

BOTI International Ltd. ist ein in Hongkong ansässiges Spielwarenunternehmen, das im September 2012 von BHBB LTD und der Goodmark Group gegründet wurde. Das Unternehmen widmet sich der Entwicklung und dem weltweiten Vertrieb innovativer Spielwaren für Kinder auf der ganzen Welt.

BOTI Europe BV, hundertprozentige Tochterfirma von BOTI International mit Sitz in den Niederlanden, ist für die Distribution von Eigenentwicklungen sowie Produkten von Partner-Firmen im Inland wie auch in den Benelux-Ländern (BNL), Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz (GAS) zuständig.

Zu den wichtigsten Produktkategorien des Unternehmens gehören Bastelbedarf (kreatives Basteln), Bauspielzeug (Konstruktionsspielzeug) und Sammlerstücke (Sammel Affine Produkte). BOTI besitzt zahlreiche Partnerschaften mit führenden Lizenzgebern der Unterhaltungsindustrie, Spielzeugherstellern und Erfindern.

Das Unternehmen zeichnet sich durch ein dynamisches und engagiertes Team mit viel Erfahrung in der internationalen Spielwarenindustrie aus und ist stolz darauf, qualitativ hochwertige Produkte und kundenorientierten Service bieten zu können. Geleitet vom Vorsitzenden Stephan Volcke und CEO Nico Blauw liegen die Kernkompetenzen im Aufbau von Marken, der Entwicklung innovativer Produkte und der Gewährleistung eines hervorragenden Kundenservices.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kinder an Entscheidungen beteiligen, die sie betreffen!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den...

Marienhöher "Tiger" waschen Polizeiautos

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bewaffnet mit Staubsauger, Putzlappen und Eimern rückten Pfadfinder der Gruppe „Tiger“ am 13. November beim 2. Polizeirevier in Darmstadt an....

Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des morgigen (Samstag) Europäischen Tags zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch fordert Bundesjugendminister­in...

Disclaimer