Deutschlands Sportler des Jahres

Timo Boll zum 5. Mal auf dem Podium

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Timo Boll hat bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2011 den dritten Platz belegt. Borussia Düsseldorfs Ausnahmes-Tischtennisspieler wurde von rund 3.000 Sportjournalisten zum fünften Mal seit 2005 auf einen der ersten drei Plätze gewählt. In diesem Jahr gewann Boll-Freund und NBA-Champion Dirk Nowitzki erstmals die Wahl zum Sportler des Jahres vor Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel und Boll.

Die Sportpresse würdigte die großartigen Leistungen des Weltranglisten-Vierten, der seit einem knappen Jahrzehnt zu den besten Tischtennis-Spielern der Welt gehört und 2011 zum zweiten Mal (nach 2003) die Spitzenposition erklimmen konnte. Boll gewann zudem in diesem Jahr WM-Bronze, holte seine EM-Titel Nummer 14 und 15 und mit Borussia das Double-Triple und stand in drei Endspielen bei internationalen Turnieren.

2005 gehörte Boll erstmals zu den Top 3 bei der Wahl zum deutschen Sportler des Jahres (3.), 2007, 2008 und 2010 wurde er jeweils Zweiter, ehe nun im Rahmen der ZDF-Gala im Kurhaus von Baden-Baden erneut Platz drei verkündet wurde. Boll: "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung! Erneut zu den ersten drei bei der Wahl zu gehören ist großartig. Und dass Dirk den ersten Platz belegt hat freut mich besonders."

Sportler des Jahres (die Platzierten im Überblick):

1. Dirk Nowitzki (Basketball)
2. Sebastian Vettel (Motorsport)
3. Timo Boll (Tischtennis)

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.sportler-des-jahres.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.