Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158884

"Die Kinder sollen ihren Weg in die Gesellschaft finden"

Abendveranstaltung des Commerzbank Frankfurt Marathon und der Caritasverband-Initiative "Gemeinsam mehr bewegen" mit Kamghe Gaba

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die erfolgreiche Charity-Partnerschaft zwischen dem Commerzbank Frankfurt Marathon und dem Caritasverband Frankfurt e.V. ist im Hotel Mövenpick mit einer zweistündigen Abendveranstaltung gefeiert worden. In den Jahren 2007 bis 2009 sind der Caritas-Initiative

"Gemeinsam mehr bewegen" insgesamt 100.000 Euro Spendengelder zugegangen, dadurch konnten in den Frankfurter Caritas-Kindertagesstätten zusätzliche Bewegungsangebote finanziert werden. Für die Kitas sind zudem neue Sportgeräte gekauft, Fitness-Veranstaltungen in einzelnen Stadtteilen sowie Angebote zu den Themen gesunde Ernährung und Entspannung organisiert worden. Pate der Initiative "Gemeinsam mehr bewegen" ist seit Beginn der zweimalige Olympiateilnehmer Kamghe Gaba von der LG Eintracht Frankfurt. Der 400-Meter-Läufer bringt aber nicht nur seinen guten Namen ein, sondern ist auch vor Ort bei zahlreichen Aktionen aktiv. "Es macht Spaß, die Kinder zur Bewegung zu animieren", sagte Gaba. Ziel seiner Unterstützung sei es, dass der Nachwuchs seinen Weg in die Gesellschaft finde. "So wie ich." Fitness und Selbstbewusstsein seien hierfür tragende Säulen.

Allein durch das Caritas-Spendentor beim Commerzbank Frankfurt Marathon kamen im vergangenen Oktober 16.722 Euro zusammen, beim - selbstverständlich - freiwilligen Überqueren der Matte spenden die Läuferinnen und Läufer jeweils drei Euro. Und werden vor der Abbuchung nochmals angefragt, ob sie tatsächlich spenden möchten. "Die Kooperation mit dem Caritasverband passt einfach", sagte der Frankfurter Renndirektor Jo Schindler. Und Caritas-Direktor Hartmut Fritz ergänzte: "Es hat sich mit dem Frankfurter Marathon eine wunderbare Partnerschaft ergeben." Die in diesem Jahr fortgesetzt wird bei der Veranstaltung am 31. Oktober. Und auch dann werden wieder mehr als 100 Helferinnen und Helfer des Caritasverbands beim ältesten deutschen Stadtmarathon aktiv sein.

Als Unterstützer der ersten Stunde ist zudem der amerikanische Konzern Procter & Gamble(P&G) der Initiative verbunden: Das "P&G running Team" läuft alljährlich mit mehreren 100 Mitarbeitern zugunsten von "Gemeinsam mehr bewegen". Bereits mit der Anmeldung spendet jeder Firmenläufer zehn Euro, P&G verdoppelt den Betrag und motiviert zusätzlich durch Prämien für schnelle Zeiten. "Für uns ist das seit Jahren eine spannende und tolle Geschichte, die eng mit unserer Unternehmensphilosophie korrespondiert", sagte Willi Schwerdtle, Mitglied der P&G-Geschäftsführung. Schwerdtle ("Frankfurt hat mit der Festhalle weltweit den schönsten Zieleinlauf") überreichte für die zurückliegende Veranstaltung einen Scheck in Höhe von 8000 Euro. Durch das Caritas-Spendentor wurden in den Jahren 2007 bis 2009 laut Renndirektor Schindler 54.745 Euro Spenden "eingelaufen".

www.frankfurt-marathon.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer