TechLab für die BMW Group: Dokumentation auf Amazon zeigt intensiven Technologie-Transfer beim Formel-E-Projekt

(lifePR) ( München, )

Gut 20-minütiger Film zeichnet den Weg vom BMW i Andretti Motorsport Team in die Formel E nach.
Starker Fokus auf engem Technologietransfer zwischen Rennsport und BMW i Serienentwicklung.
Marquardt: „Der Film zeigt eindrucksvoll, dass das Formel-E-Projekt für uns weit mehr ist als ein reiner Renneinsatz“.


Ehe BMW i Andretti Motorsport am 22. November in seine zweite Saison in der ABB FIA Formula E Championship startet, wirft das Team noch einmal einen Blick zurück: „Racing into the future: Die Formel E als TechLab für die BMW Group“ ist der Titel der jetzt erschienenen Dokumentation über das Formel-E-Projekt von BMW i Motorsport – von der Test- und Entwicklungsphase bis zum ersten Sieg im ersten Rennen mit dem BMW iFE.18. Die mehr als 20 Minuten lange Dokumentation ist in Deutschland, Großbritannien und den USA zu sehen.
 
Der Film beleuchtet die einzelnen Entwicklungsschritte von Antriebsstrang, Fahrzeug und Team genau. Im Zentrum steht dabei der enge Technologietransfer zwischen Rennsport und BMW i Serienentwicklung, der in dieser Form neue Maßstäbe setzen konnte und dies auch weiterhin tut.
 
„Der Film zeigt eindrucksvoll, dass das Formel-E-Projekt für uns weit mehr ist als ein reiner Renneinsatz“, sagt BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt, der ebenfalls im Rahmen der Dokumentation interessante Einblicke in das Projekt liefert. „Die Formel E ist für die BMW Group ein TechLab für die Entwicklung zukünftiger elektrischer Serienantriebe. Die Zusammenarbeit von Rennsport- und Serienabteilung funktioniert dabei als Kreislauf. Der Formel-E-Antrieb profitierte in seiner Entwicklung von der Erfahrung der Ingenieure aus der Serie. Im Gegenzug können die BMW i Ingenieure all die technischen Erkenntnisse nutzen, die wir durch die Extrem-Anwendung in der Formel E gewinnen. Das ist bei aller Freude über sportliche Erfolge auf der Rennstrecke für uns der wichtigste Aspekt am Formel-E-Projekt.“
 
Es kommen zahlreiche Protagonisten zu Wort, die im Entwicklungsprozess entscheidende Rollen gespielt haben. Dazu zählen auch jene BMW i Ingenieure, die den Antriebsstrang des Formel-E-Fahrzeugs in Zusammenarbeit mit den BMW Motorsport Ingenieuren an den gleichen Produktionsstätten entwickelt und gefertigt haben, an dem auch die BMW i Serienantriebe hergestellt werden. Ihre Aussagen und die Bilder von ihrer Arbeit machen deutlich, wie eng die Verzahnung zwischen Rennsport und Serienentwicklung im Formel-E-Projekt tatsächlich ist.

Die Dokumentation ist auf Amazon unter folgenden Links verfügbar:
 
Deutschland: https://b.mw/XFMupki
Großbritannien: https://b.mw/Gz8Urt
USA: https://b.mw/TrylNfq
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.