Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63247

Auftakt nach Maß für die „Lütte Sail“

Windjammer-Treffen mit rund 225 Schiffen lockt Tausende an

Bremerhaven, (lifePR) - Ursprünglich war sie als kleines Traditionssegler-Fest geplant. Doch inzwischen übertrifft die "Lütte Sail" in Bremerhaven alle Erwartungen. Mehr als 100 000 Menschen kamen am Mittwoch zum Auftakt des Windjammer-Treffens, zu dem sich rund 225 Segelschiffe aus 20 Ländern in der Hafenstadt am Eingang zur Nordsee versammelt haben.

Seefahrt-Romantik pur und internationale Völkerverständigung gepaart mit maritimem Volksfestcharakter kennzeichnen die Großveranstaltung. Das Treffen in Bremerhaven ist grandioser Abschluss der diesjährigen Windjammer-Saison: In keinem anderen nordeuropäischen Hafen versammelten sich in diesem Sommer so viele traditionelle Schiffe wie zur "Lütten Sail".

Zu den besonderen Publikumslieblingen zählten am Eröffnungstag die drei südamerikanischen Großsegler "Cuauhtémoc" (Mexiko), "Capitan Miranda" (Uruguay) und "Cisne Branco" (Brasilien) sowie das Segelschulschiff der omanischen Marine, "Shabab Oman".

Während das Wetter zunächst noch von grauem Himmel bestimmt war, strahlten die Veranstalter schon nach wenigen Stunden. Bereits am frühen Nachmittag flanierten auf den Kais rund um den Neuen Hafen in der Stadtmitte weit mehr Besucher als erwartet. Bis zum Abend rechneten die Organisatoren mit mehr als 100 000 Gästen.

Den eigentlichen Besucheransturm erwartet das Organisationskomitee am Wochenende, für das die Meteorologen zudem gute Wetterbedingungen vorausgesagt haben. Optischer Höhepunkt der "Lütten Sail" ist das Höhenfeuerwerk am Samstagabend.

Die Stadt hat sich bereits für den Besucheransturm gerüstet und ein umfassendes Park-and-Ride-Angebot organisiert. Insgesamt werden mehr als eine Millionen Gäste in Bremerhaven erwartet.

Bremerhaven ist mit der alle fünf Jahre stattfindenden Sail regelmäßig Hauptstadt der Windjammer. Die "Lütte Sail" war ursprünglich als kleines Zwischenspiel zwischen die Großveranstaltungen 2005 und 2010 geschoben worden. Mittlerweile ist sie nach der Zahl der angemeldeten Großsegler eine der größten Veranstaltungen dieser Art überhaupt geworden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dresdner Philharmonie wünscht sich Marek Janowski als künftigen Chefdirigenten

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Der Orchestervorstand der Dresdner Philharmonie hat heute Vormittag (23. Oktober 2017) in einer gemeinsamen Beratung Kulturbürgermeisteri­n Annekatrin...

Das Klang-Wunder von Blaibach

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Wie ein 2.000 Seelen-Ort im Bayerwald sich eine eigene Philharmonie baute. Für Blaibach selbst ist das zwei Millionen teure Konzerthaus viel...

Veranstaltungen zu "45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma"

, Kunst & Kultur, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum der Denkmalseröffnung für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, direkt neben Reichstag...

Disclaimer