Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664852

Der erste 5-Jährige wird abgefüllt!

Die Brennerei Piekfeine Brände präsentiert ihren ersten 5-jährigen Hanseatic Single Malt

Bremen Fon: 0421-69 66 89 51, (lifePR) - Was haben Schottland, Irland und die Hansestadt Bremen gemeinsam? Besonders hochwertigen Whisky! Denn in der Bremer Brennerei „Piekfeine Brände“ finden Liebhaber der dunklen Spirituose jetzt den ersten 5-jährigen hanseatischen Whisky. Mit diesem Single Malt-Whisky „VAN LOON“ können sich Whiskyliebhaber auf ein einzigartiges und perfekt ausbalanciertes Geschmackserlebnis freuen.

Dieses Premiumprodukt wurde erstmalig in 2012 als Kleinserie (small batch) in kleinen Kupferbrennkesseln im Rau- und Feinbrandverfahren entsprechend dem Pot-Still-Verfahren hochwertig destilliert. Nur das Herzstück gelangte in ausgesuchte Eichenfässer. Der Ausbau erfolgte teils in First-Fill Bourbon-Whiskey-Fässern, die von einem ortsansässigen traditionellen Fassbauer in 100 Liter Fässer umgebaut wurden; teils in 225 Liter Rotwein-Barriques von dem bekannten badischen Winzer und Top-Gastronomen Franz Keller. Den Whisky lagerte die Brennerin in einem historischen Weinlager am windigen Bremer Europahafen, direkt an der Weser.

Im Januar 2015 wurden die Fassinhalte vermählt und zum Finishing für ein halbes Jahr in ungarische Tokajer-Fässer verbracht. Tokajer ist ein besonders hochwertiger ungarischer Süßwein aus einer Weißweintraube.

Der erste Jahrgang „VAN LOON“ erfreute sich als dreijähriger großer Beliebtheit und war bereits Ende 2015 ausverkauft. Nur ein Fass hat die mehrfach prämierte Brennerin liegen gelassen. So reifte das Destillat noch weitere zwei Jahre und kommt nun als stark limitierte Rarität Ende Juli 2017 in die Flasche. 70 Prozent des Fassinhaltes sind schon vorbestellt.

Die verbleibende Restmenge kann in der 500-ml Flasche als Fassstärke (55 % Vol./89,50 €) und als Trinkstärke (42 % Vol./69,50 €) noch vorbestellt werden.

Zeitgleich kommt der 3. Jahrgang „VAN LOON“ als Dreijähriger heraus. Nach zwei Jahrgängen Finishing im Tokayerfass, hat die Brennerin dieses Mal Portweinfässer zum Finishing gewählt. (500 ml / 42 % Vol. / 54,90 €)

Sensorik:


Farbe: Bernstein-Rot
Nosing: Vanille, Karamell, Honig, Schokolade, Pfeifentabak
Tasting: Malz, Honig, Biskuit, Vanille, süßlich mit leichter Würze, Orange, Aromen von Eiche und Schokolade, Rosinen, leichte Brandy-Note


Mit der Produktion des 5. Jahrgangs „VAN LOON“ wird das schon auf mehr als 50 Fässer angewachsene Fasslager eine neue Heimat in der stilgerecht restaurierten Remise der Union Brauerei in Bremen-Walle finden. Dort werden voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2017, Events, Verkostungen, Führungen und Verkauf stattfinden. Weitere Informationen mit interessanten Einzelheiten werden zu gegebener Zeit geliefert.
Der Standort in der Bremer Überseestadt am Europahafen wird unverändert beibehalten.

Dort kann der Whisky ab dem 22. Juli 2017 erworben werden. An diesem Wochenende findet das Hafenfest „Überseetörn“ am Europahafen statt.

Natürlich sind die Piekfeinen Brände als einzige Bremer Brennerei auch wieder auf dem Bottle-Market auf dem Bremer Messegelände am 17. bis 19. November 2017 dabei.

Weitere Informationen unter: http://www.br-piekfeinebraende.de/
 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der 2. glutenfreie Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden startet am 1. Adventswochenende 2017

, Essen & Trinken, Tourist-Info Sasbachwalden

Am ersten Adventswochenende, vom 1. bis 3. Dezember 2017, steht der Bischenberg in Sasbachwalden wieder unter einem ganz besonderen Stern: Ausschließlich...

Bayerischer Leberkäse für Alaska, saftige Steaks für die Heimat

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Handwerk innovativ: Der „Bayerwald Butcher“ liefert Steaks und Co. frei Haus — sogar bis nach Alaska. Bayerns jüngster Metzgermeister begeistert...

Weinhelden.de: Lachs & Wein – Eine sehr delikate Paarung!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Welcher Wein zu Lachs passt, ist nicht einfach mit weiß, rosé oder rot zu beantworten. Denn je nach Zubereitungsart und den verwendeten Zutaten...

Disclaimer