Schützen Sie Ihr Sehvermögen mit grünem Blattgemüse

(lifePR) ( Berlin, )
Eine neue Studie die im Optometry veröffentlicht wurde, zeigt vermehrte Beweise das altersbedingte Makuladegeneration mit gewissen Nährstoffen verringert werden kann.

Die Autoren der Studie haben das folgende gemeldet:

- Das Pigment in der Makula hat sich in allen drei Gruppen von schwach auf normal erhöht. Höhere Anteile der Makulapigmentierung können die Retina von schädlichen Sonnenbestrahlungen schützen.
- Optische schärfe in hohen Kontrast Konditionen wie grelles Licht, hat sich in der Zeaxanthin Gruppe am meisten verbessert, während die Lutein Gruppe Formen in schwachen Kontrast Konditionen besser ausmachen konnte.
- Die Männer die entweder nur Zeaxanthin oder Lutein erhalten haben, hatten verbesserte Sehteste im Gegensatz zu Männern die beides erhalten haben. Die Autoren dieser Studie meinen dass die unnatürlich schwache Menge von Lutein zu Zeaxanthin in der Studie (fast 1:1, im Gegensatz zu ungefähr 5:1 in Pflanzen) die Quelle der Funde sein. Der Einfluss auf das Verhältnis von Lutein auf Zeaxanthin auf die Aufnahme und den Stoffwechsel ist immer noch unbekannt.

Die Autoren der Studie kamen zum folgenden Beschluss: obwohl es eine grosse Überschneidung zwischen den Auswirkungen von Lutein und Zeaxanthin in Männern mit Makuladegeneration gab, ergänzen sich ihre Unterschiede. "Wir glauben dass Patienten mit Makuladegeneration, vorallem diejenigen die schon im fortgeschrittenen Stadium sind, ihre schwache Sehstärke mit Carotinoid verbessern möchten."

Sie können folgende Schritte unternehmen um die Entwicklung von Makuladegeneration zu reduzieren:

- Essen Sie Nahrungsmittel die Zeaxanthin und Lutein enthalten. Es wurde in Studien herausgefunden, dass Leute die Spinat, Grünkohl und andere Lutein- oder Zeaxanthinreiche Nahrungsmittel essen, ein viel kleineres Risiko auf Makuladegeneration haben als Leute die diese Nahrungsmittel nicht essen.
- Tragen Sie schützende Sonnenbrillen. Sonnenlicht erhöht die Schäden der Fotorezeptoren welche zu Makuladegeneration führen kann.
- Schliessen Sie Fisch mit zu Ihren Mahlzeiten ein. Forschungen zeigen, dass die Einnahme von Fisch einmal die Woche das Risiko auf Makuladegeneration reduzieren kann.
- Erwägen Sie eine Antioxidans Ergänzung. Antioxidantien wie Zink, Selen und Vitamin C und E schützen ältere Augen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.