Eine schlechte Lungenfunktion ist auf Vitamin D Mangel zurückzuführen

(lifePR) ( Berlin, )
Eine neue Studie, die im American Thoracic Society's American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine veröffentlicht wurde, gibt den ersten direkten Beweiss, dass eine schlechte Lungenfunktion auf Vitamin D Mangel zurückzuführen ist.

Die Studie verglich zwei Mäusegruppen, eine Kontrollgruppe und eine Gruppe mit Vitamin-D Mangel. Die Mäuse mit normalen Vitamin D Werten hatten eine bessere Luftzirkulation und ein größeres Lungenvolumen als die Gruppe mit Vitamin D Mangel. Dies könnte erklären warum niedrige Vitamin D Werte oft mit obstuktiver Lungenerkrankung in Verbindung gebracht werden.

Vitamin D ist nicht unbedingt in unserer täglichen Nahrungsaufnahme enthalten und viele Menschen sind nicht genug Sonnenlicht ausgesetzt, damit der Körper die tägliche Vitamin D Ration produzieren kann. Vitamin D Mangel kann die Lungenfunktion verschlechtern und Asthma sowie eine chronisch obstuktive Lungenerkrankung (COPD) nebst zahlreichen Gesundheitsbeschwerden wie Herz-Kreislauferkrankungen, Osteoporose, Krebs und Sehverlust auslösen.

Vitamin D Mangel ist mittlerweile soweit verbreitet, dass viele Gesundheitsorganisationen einen Aufruf zum Handeln betreiben, um mehr Vitamin D zur Verfügung zu stellen. Aufgrund der weltweiten Vitamin D Kriese wurde laut jüngsten Berichten von dem Institute of Medicine (IOM) die empfohlene Dosis von Vitamin D erhöht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.