Berufs- und Studienwahlvorbereitung durch gezielte SCHULE - Hochschule - WIRTSCHAFT Kooperation

(lifePR) ( Erfurt, )
Die regionalen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen tagten am 19. April 2010 im AUGUST-KRAMER-INSTITUT an der Fachhochschule Nordhausen. Landrat Joachim Claus und Prof. Dr. Helmut Tilp begrüßten die SCHULEWIRTSCHAFTAkteure. Auf der Agenda stand die regionale Arbeit des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Nordhausen, dessen Vorsitz WIRTSCHAFT Landrat Claus und Vorsitz SCHULE Dr. Bernd-Uwe Althaus inne haben.

Die Regelschule Niedersachswerfen präsentierte ihren Berufsvorbereitenden Unterricht (BVU) in der 9. Klasse mit hohem Praxisbezug und Projektarbeit. BVU will Schülerinnen und Schüler fit für das Leben machen. Die gleiche Richtung verfolgt die Regelschule Petersberg mit ihren Praxisklassen, die Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Schulamtsbereich zusammen holt.

Die Fachhochschule Nordhausen führte die Anwesenden in das Zukunftsportal Naturwissenschaft und Technik für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie die Schülerakademie ein. Gute Erfahrungen mit dem Lehrerpraktikum standen über dem Beitrag von Herrn Dr. Althaus und Frau Vendt, die in der Eichsfelder BUS GmbH rund 1,5 Tage pro Woche schulbegleitendes Praktikum über ein Schuljahr durchführt. Herr Reich, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V., berichtete zum aktuellen Arbeitsstand des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT Ostdeutschland.

"Diese Frühjahrstagung zeigte wieder, wie inhalts- und ideenreich die Regionen SCHULEWIRTSCHAFT leben und ausfüllen. Diese Tagung dokumentiert die gute qualitative Entwicklung vieler transferierbarer Beispiele.", so Olaf Haustein, Vorsitzender SCHULE der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.