Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679595

Zum Internationalen Tag der Putzfrau: Knapp jeder zweite Deutsche wünscht sich Hilfe im Haushalt

Berlin, (lifePR) -
Am 8. November ist der Internationale Tag der Putzfrau.
Eine aktuelle Umfrage von Betreut.de belegt: Knapp jeder zweite Deutsche wünscht sich Unterstützung im Haushalt. Doch 77 Prozent haben noch nie eine Putzhilfe beschäftigt.
Drei einfache Tipps, mit denen sich nicht nur am Internationalen Tag der Putzfrau Danke sagen lässt.  


Wer eine Reinigungskraft beschäftigt, die dabei hilft, das alltägliche Chaos zu bändigen, kann sich glücklich schätzen. Denn wie Betreut.de in einer kürzlich durchgeführten globalen Umfrage* herausfand, wünscht sich knapp jeder zweite Deutsche Unterstützung im Haushalt (45%). Dennoch haben bisher lediglich 23 Prozent der Befragten hierzulande eine Haushaltshilfe in Anspruch genommen. Als häufigstes Argument gegen die Beschäftigung einer Putzhilfe führten die Befragten die Kosten an (43%). Was dabei oft vergessen wird: Ist die Unterstützung offiziell angemeldet, kann ein Teil der Kosten sogar steuerlich abgesetzt werden. Das macht die Beschäftigung erschwinglicher.    

Doch wie hoch ist der durchschnittliche Verdienst für eine Reinigungskraft wirklich? Was ist ein fairer Lohn? Im Durchschnitt glauben die Befragten, dass 11,67 Euro pro Stunde ein angemessener Lohn wären. Hilfestellung kann der Studenlohnrechner von Betreut.de bieten. Je nach Ort und Region können sich die Stundenlöhne nämlich unterscheiden: So liegt der von Haushaltshilfen verlangte Durchschnittsverdienst in der Münchener Innenstadt bei 10,70 Euro, in Pinneberg bei Hamburg bei 9,98 Euro.  

Putzen, Wäsche waschen, aufräumen, einkaufen, kochen – die Liste an Alltagsdingen ist lang. Und für Familien nimmt die Erledigung der verschiedenen Aufgaben besonders viel Zeit in Anspruch. „In unserer aktuellen Studie gab mehr als ein Drittel der Befragten in Deutschland an, dass sie zu wenig Zeit mit ihren Kindern verbringen. Das zeigt, wie wichtig die Entlastung durch eine Putzhilfe ist. Das sollte auch honoriert werden“, erklärt Katrin Lewandowski, Chefredakteurin von Betreut.de. Denn wer Hilfe von einer Reinigungskraft hat, kann die gewonnene Zeit mit seiner Familie verbringen, statt mit Staubsauger, Feudel & Co. durch die Zimmer zu düsen.   

Diejenigen, die sich bereits Unterstützung ins Haus geholt haben und sich über die dadurch gewonnene Zeit freuen, sollten das von Zeit zu Zeit auch zum Ausdruck bringen. Betreut.de hat zum Internationalen Tag der Putzfrau am 8. November ein paar Ideen zusammengestellt, wie man seiner Putzhilfe einfach mal Danke sagen kann.   

Drei kleine Alltagsfreuden  

1.  Sag’s mit einer Karte: Wer seiner Putzhilfe nicht begegnet, um ihr persönlich zu danken, kann ihr eine kleine Notiz hinlegen. Eine selbstgeschriebene Karte ist persönlicher als eine SMS. Wer sein Danke besonders kreativ gestalten möchte, kann auch einen Kuchen backen und ihn mit einem „Danke“ aus Zuckerguss verzieren. 

2.  Es ist Bastelzeit: Ob im Kindergarten, in der Schule oder zu Hause – Basteln ist wohl eine der beliebtesten Beschäftigungen von Kindern. Die kleinen Kunstwerke sind immer ein schönes Geschenk für Oma und Opa, aber sie sind auch ein besonders persönlicher Freudenbringer für die Haushaltshilfe. 

3.  Kleine Freudenspender: Putzmittel auf der bloßen Haut sind nicht nur unangenehm, sondern können auch schädlich sein. Eine schützende Handcreme wäre da ein schönes Geschenk als kleines Dankeschön für zwischendurch. Und zum Geburtstag sind ein Blumenstrauß, eine Glückwunschkarte oder ein Schachtel Pralinen leicht umsetzbare und trotzdem aufmerksame Gesten. 

Gerne stellen wir Ihnen weiteres hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung oder vermitteln Ihnen ein Interview mit Katrin Lewandowski.

*Quelle: Care.com Europe GmbH: Global Study Generation X and Y, 2017.

Besser Betreut GmbH

Die Care.com Europe GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Care.com Inc., dem weltweit größten Onlinemarktplatz für Betreuung. 2006 in den USA gegründet, gehören heute 13,6 Millionen Familien und 10,4 Millionen Betreuer in über 20 Ländern zu den Mitgliedern von Care.com. Der Onlinedienst ermöglicht es Familien, einfach und verlässlich mit Kinder-, Senioren- und Tierbetreuern sowie Haushaltshilfen in Kontakt zu treten. Hunderttausende Familien haben zudem Zugriff auf die Care.com Global Workplace Solutions, die zahlreiche Unternehmen ihren Angestellten als Teil ihrer Benefit-Programme anbieten. Die familienunterstützenden Leistungen reichen vom Zugang zur Onlineplattform, über Notfall- oder Ferienbetreuung bis zur Pflegeberatung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision fordert dringend Zugang zu Konfliktgebieten im Kongo

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die Kinderhilfsorganisat­ion World Vision fordert die internationale Gemeinschaft und die Regierung der Demokratischen Republik Kongo auf, umgehend...

Merry Fishmas – Wünsche für die Meere 2018

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Die acht SEA LIFE Standorte in Deutschland sammeln zu Weihnachten gute Wünsche für die Bewohner der Weltmeere. Alle großen und kleinen Besucher...

Stiftung Hänsel+Gretel setzt in 20 Jahren über 500 Projekte für Kinder um

, Familie & Kind, Stiftung Hänsel+Gretel / Notinsel

Die Stiftung Hänsel+Gretel setzt sich seit 20 Jahren von Karlsruhe aus bundesweit für mehr Kinderschutz und Kinderbewusstsein ein. Weit über...

Disclaimer