Reederei und Ausbilder erhielten Auszeichnung für exzellente Ausbildung in der Seeschifffahrt

(lifePR) ( Bremen, )
Im Rahmen des 13. Bremer Schifffahrtskongresses vergab die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. (BBS e.V.) die Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb und Ausbilder 2019“. Geehrt für herausragende Leistungen in der Ausbildung zum/zur Schiffsmechaniker/-in wurden am 19. März 2019 die Ausbildungsreederei Schiffahrtsgesellschaft Oltmann mbH & Co. KG aus Stade und der Ausbilder Martin Jung der Bugsier-, Reederei- und Bergungs-Gesellschaft mbH & Co. KG aus Hamburg.

„Für die Küstenländer ist die seemännische Ausbildung eine Herzensangelegenheit“, so Grant Hendrik Tonne, niedersächsischer Kultusminister in seinem Grußwort. „Die Seeschifffahrt bietet ein attraktives Berufsfeld mit interessanten Karrieremöglichkeiten. Egal, ob ein/e Kapitän/in als Schiffsmechaniker/in begonnen und sich weitergebildet hat oder über die Hochschule das Patent erworben hat: Die berufliche Anerkennung ist identisch, wenn nicht sogar mit Vorteilen für den aufsteigenden Berufserwerb mit den vielfältigen technischen Grundlagen. Wo gibt es das so häufig in der deutschen Wirtschaft?“, so Minister Tonne weiter. „Hoffen wir, dass weiterhin für junge Menschen, die sich für eine Karriere in der Seeschifffahrt entscheiden, auch zukünftig gute bis hervorragende Aussichten auf eine Anstellung bestehen. Wir als Küstenländer werden uns mit unseren Berufs,- Fach,- und Fachhochschulen weiterhin auf qualitätsvolle Ausbildung einstellen und die entsprechenden Ausbildungskapazitäten vorhalten!“, so Kultusminister Tonne abschließend.

„Bei allen Kontroversen im Maritimen Bündnis, ein Ziel hat uns immer vereint: Die Unverzichtbarkeit von maritimem Know-how in Deutschland – an Bord wie an Land“, so die für das Maritime Bündnis zuständige Referatsleiterin Hilde Kammerer aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in ihrem Grußwort. „Auch, wenn ich in diesem Kreis „Eulen nach Athen trage“, unser Appell an die Unternehmen ist ungebrochen: Bilden Sie aus! Die maritime Branche kann es sich nicht leisten, auf Fähigkeiten, Talente und Begabungen der jungen Menschen zu verzichten – an Bord wie an Land. Ich bin überzeugt davon, dass über eigene Ausbildung langfristig ein Mehrwert zu erzielen und maßgeschneiderte Ausbildung der eigenen Fachkräfte ein Schlüssel zum Erfolg ist“, so der Appell von Kammerer.

Für die BBS e.V. sei es ein wirkliches Anliegen, die jahrelangen Mühen für sehr gute Ausbildung, wie die der Schiffahrtsgesellschaft Oltmann mbH & Co. KG aus Stade, zu würdigen. Für den Reeder Peter Oltmann sei es selbstverständlich, dass zur unternehmerischen Verantwortung auch die Ausbildung junger Menschen gehöre. Zum zweiten Mal wurde ein Ausbilder für sein persönliches Engagement geehrt. Martin Jung von der Bugsier-, Reederei- und Bergungs- Gesellschaft mbH & Co. KG erhielt die Auszeichnung für seine fachliche Kompetenz und sein soziales Engagement. „In der heutigen Zeit übernehmen nicht mehr viele Menschen die Verantwortung für junge Auszubildende“, so der Vorsitzende der BBS, Erik Hirsch in seiner Laudatio.

„Wir möchten mit dieser Auszeichnung allen an der Ausbildung Beteiligten an Bord und an Land für das besondere Engagement danken“, so Holger Jäde, Geschäftsführer der BBS. „Die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte ist für mich einer der Schlüssel zur Sicherung der Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen maritimen Wirtschaft. Im „Wettbewerb um die Besten“ sind Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Politik gemeinsam gefordert, junge Menschen für eine Karriere in der Seeschifffahrt auf See und an Land zu begeistern“, so Holger Jäde weiter.

„Das auf deutschen Schiffen erworbene maritime Fachwissen und die praktische Erfahrung sind nicht nur notwendig, um Seeschiffe sicher und verantwortungsvoll von Hafen zu Hafen zu bringen, es wird auch in den mit der Schifffahrt eng verbundenen Berufen, dem sogenannten maritimen Sekundärmarkt, wie zum Beispiel Schifffahrts- und Hafenverwaltung, Lotsen, Reedereiinspektoren, Nautische Sachverständige benötigt. Deswegen freut es mich persönlich, dass wir durch die Auslobung des Preises Exzellenter Ausbildungsbetrieb und Ausbilder ein Zeichen setzen können“, so der Geschäftsführer abschließend.

„Herzlichen Glückwunsch“, gratuliert auch Ralf Nagel, Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Verband Deutscher Reeder, den Ausgezeichneten. „Solch herausragende Ausbildung des Nachwuchses in Deutschland ist ein Standortvorteil, um den uns andere Nationen beneiden. Sie macht einen guten Teil der hervorragenden Qualität aus, die deutsche Reeder ihren Kunden überall in der Welt bieten“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.