Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 492234

Zu kurz gesprungen - Senat lernt nicht aus Volksentscheid zum Tempelhofer Feld

Bündnis für Neubau

Berlin, (lifePR) - Der Berliner Mieterverein forderte heute den Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller auf, das geplante Bündnis für Wohnungsneubau in ein Bündnis für Wohnen umzugestalten: Dadurch soll auch den Wohnungsmarktproblemen in bestehenden Mietverhältnissen Rechnung getragen werden, heißt es beim Berliner Mieterverein. "Der Volksentscheid hat auch gezeigt, dass die Berlinerinnen und Berliner den Wohnungsneubau allein nicht als Lösung der Wohnungsmarktprobleme betrachten", so Mietervereinsgeschäftsführer Reiner Wild. "Wir können nicht nachvollziehen, warum der Senat nicht wie das Hamburger Bündnis auch die Probleme mit der energetischen Modernisierung und die akuten Wohnungsnöte von Haushalten mit geringem Einkommen angehen will" so Wild. Durch diese Einschränkung wird der umworbenen Akzeptanz von Neubauvorhaben ein "Bärendienst erwiesen". Der Berliner Mieterverein hatte sich schon bei der Aufstellung des StEP Wohnen für die Klammer "Bestand & Neubau" eingesetzt. Damals hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt diese Schwerpunktverschiebung mitgetragen. Warum davon beim "Bündnis" abgewichen werden soll, ist gerade nach der "Klatsche um das Tempelhofer Feld" absolut unverständlich.

Solange die Verfahrensschritte für eine erweiterte Bürgerbeteiligung bei Neubauvorhaben nicht gemeinsam mit der Stadtgesellschaft erarbeitet werden, wird ein Bündnis für Wohnungsneubau, das nur aus dem Senat, den Bezirken und der Wohnungswirtschaft besteht, ohnehin erhebliche Schwierigkeiten bekommen. "Der Berliner Mieterverein kann für ein solches Schmalspurbündnis nicht zur Verfügung stehen", erklärte Wild.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Individuelle Weihnachtsprojekte - rechtzeitig planen

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

Der Sommer hat kaum angefangen – warum jetzt schon an Weihnachten denken? Sechs Monate vergehen schnell, deshalb sollte das Deko-Konzept eines...

Salamander verfolgt konsequente Wachstumsstrategie mit Eröffnung der neuen Produktionshalle in Polen

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Die Eröffnung der neuen Produktionshalle am Standort in Włocławek/Polen stellt einen weiteren bedeutenden Schritt für die Salamander Industrie-Produkte...

Sparfüchse aufgepasst: Grohe erstattet 100€ Einbaukosten

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Grohe Sensia Arena Dusch-WCs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie vereinen Toilette und schonende Reinigung mit warmen Wasser. Hierdurch...

Disclaimer