Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 832947

Berliner Krankenhausgesellschaft e. V. Hallerstr. 6 10587 Berlin, Deutschland http://bkgev.de
Ansprechpartner:in Frau Barbara Ogrinz +49 30 33099616
Logo der Firma Berliner Krankenhausgesellschaft e. V.
Berliner Krankenhausgesellschaft e. V.

Impfpriorisierung und Testung von Krankenhauspersonal muss diskutiert werden

(lifePR) (Berlin, )
Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) begrüßt, wie auch die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die politische Debatte um eine vordinglichere Impfung von Krankenhauspersonal. Zudem spricht sich die BKG dafür aus, die Testverordnung des BMG auf den Prüfstand zu stellen.

„In Berlin hat die neue Virusvariante B.1.1.7 bereits dazu geführt, dass ein Krankenhaus sich in Quarantäne befindet. Weitere Einschränkungen der Gesundheitsversorgung bzw. Aufnahmestopps in Kliniken sind unbedingt zu vermeiden. Wir müssen das Personal im Krankenhaus, das sich 24/7 um die Erkrankten der Stadt kümmert, maximal schützen. Wir brauchen die Pflegekräfte und Ärzte/-innen dringend am Bett der Patient/-innen“, so Marc Schreiner, Geschäftsführer der BKG. 

Die BKG plädiert dringend, über eine höhere Impfpriorität der Krankenhausmitarbeitenden, die täglich mit infektiösen Patienten umgehen, zu diskutieren. Die besondere Gefährdung von Krankenhausmitarbeiter/-innen steht außer Frage, genauso wie die besonders wichtige Rolle, die dem Krankenhauspersonal in der Bewältigung der Pandemie zukommt.

Zudem muss die bisherige Teststrategie des RKI geprüft und geöffnet werden, damit Krankenhäusern auch finanziell völlig freigestellt ist, wie häufig und mit welchen Tests sie ihre Mitarbeiter/-innen testen. Mit einer breiteren Testung ist es möglich, einen genaueren Überblick über die Verbreitung der Virusvariante in Berlin zu ermöglichen. Neue positive Covid-Fälle sollten überall durch systematische Sequenzierungen auf weitere Virusvarianten geprüft werden.

Die BKG hat unmittelbare Beratungen zum weiteren Umgang mit der Virusvariante mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und den weiteren Verantwortlichen angeregt. Es gilt jetzt schnell zu prüfen, welche Lehren für die anderen Krankenhäuser der Stadt gezogen werden können.

Berliner Krankenhausgesellschaft e. V.

Die Berliner Krankenhausgesellschaft e. V. ist die Vereinigung der Träger von Krankenhäusern und stationärer Pflegeeinrichtungen sowie ihrer Spitzenverbände im Land Berlin. In der Pluralität von öffentlichen, freigemeinnützigen und privaten Krankenhausträgern sind 61 Krankenhäuser und 46 stationäre Pflegeeinrichtungen in der Berliner Krankenhausgesellschaft verbunden. Die Krankenhäuser in Berlin versorgen jährlich ca. 900.000 Patientinnen und Patienten In den 46 stationären Pflegeeinrichtungen werden jährlich mit rund 5.500 Pflegeplätzen Bewohnerinnen und Bewohner im Rahmen eines integrierten ärztlichen/therapeutischen Versorgungskonzeptes betreut.

Das mit diesen Leistungen verbundene Finanzvolumen beträgt für den Krankenhausbereich in Berlin ca. 4,8 Mrd. €/Jahr, für den Bereich der 46 stationären Pflegeeinrichtungen ca. 130 Mio. €/Jahr.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.