Montag, 19. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 677776

Berlin Food Night: Die Hauptstadt feiert den Food-Nachwuchs

Berlin, (lifePR) - .
- 600 Gäste bei der Berlin Food Night im Kaufhaus Jandorf am Montag
- Innovative Gastronomie-Konzepte mit dem Gastro-Gründerpreis 2017 ausgezeichnet
- Branchentreff im Rahmen der Berlin Food Week, die noch bis zum 21. Oktober läuft

Gestern Abend traf sich die Berliner Food- und Gastronomie-Szene im Kaufhaus Jandorf zum Branchenevent Berlin Food Night. 600 Gäste feierten im 1904 errichteten, markanten Gebäude in Berlin-Mitte bis spät in die Nacht. Die Veranstaltung findet alljährlich im Rahmen der Berlin Food Week statt und vernetzt Gäste aus Gastronomie, Handel, Food-Start-ups, Hotellerie, Industrie und Handel. Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Gastro-Gründerpreises 2017. Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative wird veranstaltet von orderbird, dem führenden iPad-Kassensystem für die Gastronomie.

Fünf Gastro-Start-ups setzten sich mit ihren Geschäftsideen unter 715 Teilnehmer durch. Die Jury um Billy Wagner und Cynthia Barcomi begeisterten in diesem Jahr vor allem Gründungskonzepte, die aktuell gesellschaftsrelevante Themen mit gastronomischen Lösungsansätzen aufgreifen. Die Gewinner des Jahres 2017 beziehen sich dabei auf Themen wie Heimat, Rückkehr zu den Wurzeln und die Gastronomie als Ort des miteinander Lebens und Lernens. Sie setzen sie kulinarisch auf ansprechende Weise und mit ihrem Geschäftsmodell um: ob koreanisch oder orientalisch, regional oder handwerklich –  alle fünf prämierten Konzepte kochen weit über den Tellerrand hinaus.

Die fünf Gewinner sind:
Kategorie Sozialstes Konzept: Chickpeace (Hamburg)
Kategorie Wirtschaftlichstes Konzept: BRLO Brwhouse (Berlin)
Kategorie Innovativstes Konzept: GOOD BANK (Berlin)
Kategorie Nachhaltigstes Konzept: ReFOODgees (Köln)
Kategorie Authentischstes Konzept: Kimbap Spot (Bochum)

Bei der Berlin Food Week 2017 präsentiert sich vom 14. bis 21. Oktober bereits zum vierten Mal das kulinarische Berlin. Das Food-Festival macht die Vielfalt der Berliner Food-Szene erlebbar: Über 300 Manufakturen, Köche, Gastronomen, Start-ups und Marken sind bei mehr als 50 Events, Dinner und Workshops dabei. Regional und international, traditionell und innovativ, nachhaltig und genussvoll – das Food-Festival bringt alle Facetten der Esskultur zusammen. Zentrale Veranstaltungsorte sind das Kaufhaus Jandorf in Mitte und das Bikini Berlin. Daneben finden zahlreiche kulinarische Events im ganzen Stadtgebiet statt.

Weitere Informationen zum Gastro-Gründerpreis gibt es unter www.gastro-gruenderpreis.de.

Alle Informationen zum Programm der Berlin Food Week gibt es auf www.berlinfoodweek.de.
Tickets sind beim offiziellen Ticketing-Partner der Berlin Food Week, Eventbrite, erhältlich.

Berlin Food Week GmbH

Die Macher der Berlin Food Week und Gesellschafter der Berlin Food Week GmbH sind Alexander van Hessen, Sandro von Czapiewski und die PR-Agentur Schröder+Schömbs PR. Sie alle verbindet die Leidenschaft für gutes Essen. Ziel der Berlin Food Week, die im Jahr 2014 zum ersten Mal stattfand, ist es, Berlin als internationale Foodmetropole zu präsentieren sowie in der deutschen Öffentlichkeit das Bewusstsein für gesunde Ernährung und die Qualität von Nahrungsmitteln zu verstärken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rapunzel bei den Spitzenreitern für nachhaltiges Palmöl

, Essen & Trinken, Rapunzel Naturkost GmbH

Mit seinem nachhaltig produzierten und fair gehandelten Bio-Palmöl punktet Rapunzel Naturkost erneut beim WWF Palmöl-Check 2017: Rapunzel steht...

Vom Klosterbrauch zur "fünften Jahreszeit"

, Essen & Trinken, Bayerischer Brauerbund e.V.

"G'standne Mannsbilder" schätzen seinen vollmundigen Geschmack, weibliche Biergenießer seine dezente Malzsüße: Von Aschermittwoch bis zur Karwoche...

Deutschlandpremiere: "Orange" Sekt

, Essen & Trinken, KvD Strauch Sektmanufaktur GmbH

Die erst 2011 gegründete Strauch BIO-Sektmanufaktur konnte auch in diesem Jahr unter den kritischen Zungen der Prüfer Eichelmann und Gault &...

Disclaimer