Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 347555

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Starkes proeuropäisches Signal aus Deutschland

Berlin, (lifePR) - Anlässlich des heutigen Urteils des Bundesverfassungsgerichts zu den Eilanträgen zu ESM und Fiskalpakt erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts geht heute von Deutschland ein starkes proeuropäisches Signal aus. Deutschlands Interessen können nur im europäischen Kontext erfolgreich vertreten werden. Die deutsche Wirtschaft hat auch ein existenzielles Interesse an einem stabilen Euro.

Das Bundesverfassungsgericht hat den richtigen Kurs der Bundesregierung bestätigt. ESM und Fiskalpakt sind entscheidende Elemente auf dem Weg zu einer echten Stabilitätsunion. Darüber hinaus ist es richtig, dass es Hilfen für Krisenstaaten nur unter klaren Auflagen gibt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weiterqualifizierung für Ingenieure

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Ingenieurinnen und Ingenieure, die ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen oder sich für den nächsten Karriereschritt weiterqualifizieren...

Brandenburger Technologieabend erstmals im westbrandenburgischen Handwerk - Metallbau Windeck Gastgeber des Digitalisierungsdialogs

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Auch im westbrandenburgische­n Handwerk müssen sich Unternehmer zunehmend mit Fragen der Digitalisierung ihrer Prozesse, Abläufe und Dienstleistungen...

Konflikte: Erkennen - verstehen - lösen

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Konflikte prägen unser Leben – im privaten wie im öffentlichen Bereich und natürlich auch in der Politik. Dass sie, konstruktiv und geregelt...

Disclaimer