Samstag, 21. Juli 2018


KDFB-Schatzmeisterin Tewes erhält Ehrenamtsnachweis

Staatssekretär Hintersberger würdigt ihr Hüten der Finanzen mit Mut zu Investitionen

München, (lifePR) - Wenn Fachwissen und ehrenamtliches Engagement aufeinandertreffen, dann ist das ein Glücksfall und ein besonderer Vorteil für jeden Verband. Im Fall von Christiane Tewes aus Schernfeld im Landkreis Eichstätt geht es dabei um das für jede Verbandstätigkeit so grundlegende Thema Geld und Finanzen. Auf allen Verbandsebenen hat der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) von der ehrenamtlichen Mitarbeit von Tewes profitiert. Als besondere Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit als Schatzmeisterin erhielt Tewes heute, Dienstag, von Staatssekretär Johannes Hintersberger den Ehrenamtsnachweis im Rahmen einer Feierstunde im Sozialministerium in München.

„Die stabile Finanzlage, zu der Christiane Tewes wesentlich beiträgt, ermöglicht dem Frauenbund sein vielfältiges Engagement in diversen Projekten“, die KDFB-Landesvorsitzende Elfriede Schießleder schätzt die Arbeit der 54jährigen hoch und nennt als Beispiel für ihre erfolgreiche Tätigkeit: „Der Bayerische Landesverband des KDFB konnte dank Tewes ein großes Umbauprojekt an der Theodolindenstraße in München erfolgreich stemmen. In dem verbandseigenen Haus werden seit 2015 unter Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht und betreut. Der Frauenbund ist stolz darauf, damit einen Beitrag zur Verbesserung der Situation von Flüchtlingen leisten zu können.“

Die Finanzen und damit die Grundlage für viele Verbandsaktivitäten liegen Christiane Tewes im Blut. „Ihr Engagement dient als hervorragendes Beispiel und Beleg dafür, dass das Hüten der Finanzen, der Blick auf Nachhaltigkeit und die Bereitschaft zu Investitionen gewinnbringend zusammenpassen können“, so Hintersberger in seiner Laudatio. Er übereichte Tewes den Ehrenamtsnachweis, der in besonderer Art den Aufwand für ein Ehrenamt dokumentiert und zusätzlich einen Kompetenz- und Tätigkeitsnachweis mit der Urkunde verbindet.

„Schon bei der Gründung des Zweigvereins Schernfeld im Jahr 2003 haben mich die Ziele des KDFB begeistert. Ich begreife meine Arbeit als Mosaikstein im KDFB mit den vielschichtigen Leistungen seiner 165.000 Mitglieder“, so Tewes. „Und ich schaue auch senr gerne über den Tellerrand hinweg; dabei ist mir das Bildungsprogramm und die Frauenbund-Mitgliederzeitschrift KDFB Engagiert – Die christliche Frau sehr hilfreich."

Der KDFB-Landesverband Bayern ist ein unabhängiger Frauenverband. Seit der Gründung 1911 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer