Mittwoch, 01. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61932

Kulinarisch über das ZLF

In den Hallen 3, 8, 9 und 10 dreht sich alles um heimische Schmankerl

(lifePR) (München, ) Qualität, Herkunft, Erzeugung und nicht zuletzt der Geschmack heimischer Lebensmittel haben naturgemäß einen großen Stellenwert auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF). Der ZLF-Pressedienst lädt daher zu einer kulinarischen Führung durch die Ausstellung ein.

Die Halle 9 des Bayerischen Bauernverbandes steht unter dem Motto "Unsere Lebensmittel sind mehr wert". Hier bekommen Besucher Informationen rund um Einkauf, Qualität oder Erzeugung von Nahrungsmitteln, können Kochvorführungen der Landfrauen verfolgen und natürlich auch das eine oder andere Produkt verkosten. Am Stand der Centralen Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) liegen Rezepthefte, Broschüren und Produktinformationen "von A wie Apfel bis Z wie Zucker" aus. Für die Stärkung beim Messerundgang sorgt die CMA-Milchbar mit leckeren Milchshakes und Molkedrinks.

So auf Milch eingestimmt, geht es weiter in die Halle 3 der Landesvereinigung der bayerischen Milchwirtschaft, dem sogenannten Milchzelt. Hier locken süße Desserts, fruchtiger Joghurt, heiße Kaffee-Spezialitäten oder auch deftige Käsegerichte. Wer Fragen rund um die Milch hat, kann sich an die bayerische Milchkönigin Christa Rappensberger oder an die bayerische Milchprinzessin Martina Hartmann wenden. Die beiden Hoheiten repräsentieren Bayerns Milchwirtschaft und sind Fachfrauen auf ihrem Gebiet.

Gegenüber der Halle 3, liegt die Halle 8 des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Hier werden auf einer raumgroßen Bayernkarte Bamberger Hörnla, Frankenwein, Bayerisches Bier sowie 217 weitere regionaltypische Spezialitäten mit Bildern, Geschichten und Rezepten präsentiert.

Wer sich anschließend über Gesundheitsfragen informieren möchte, der sollte einen Abstecher in die Halle 10 des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz machen. "Gesunde Ernährung mit Genuss" lautet hier das Motto. Ein Koch- und Backstudio lädt zu Schmackhaftem aus alten und neuen Gemüsesorten und zu innovativen Zubereitungsarten ein. Will man nun noch seinen Lieben daheim etwas vom ZLF mitbringen, so wird man auf einem der 18 täglich ausstellenden Bauernmärkte in Halle 9 schnell fündig. Hier verkaufen Bäuerinnen und Bauern Leckereien wie deftige Wurst, Gemüse aus eigenem Anbau, Bauernbrot oder frischen Honig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Die Welt reparieren“ unter den Sachbuch Top 10 des Monats

, Kunst & Kultur, Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gemeinnützige GmbH

Zusammen mit der "Süddeutschen Zeitung" gibt der NDR die Sachbuchliste des Monats heraus. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt Bücher aus Geistes-,...

Musik: Ein Teil der griechischen Seele

, Kunst & Kultur, Größenwahn-Verlag Frankfurt am Main

Das Wort, um das es geht, ist über 2500 Jahre alt und eins der wichtigsten für die Griechen. Die Musik! Für die Griechen »nicht einfach nur Musik....

Forum Tanzvermittlung

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Das FORUM TANZVERMITTLUNG ist ein offenes Angebot rund um das Thema Tanzvermittlung, das einen intensiven Austausch zu Vermittlungsfragen, Konzepten...

Disclaimer