Neue Daten zur Krebsforschung von Bayer beim ESMO 2019

European Society for Medical Oncology (ESMO) Congress 2019

(lifePR) ( Leverkusen, )
Neue Analyse für Larotrectinib zur Dauer des Ansprechens bei Patienten mit TRK-Fusionstumoren wird am 28. September in einer Poster-Diskussion vorgestellt / Präsentation von Daten zu Wirkstoffen aus dem Prostatakrebsportfolio von Bayer, darunter eine Analyse zur klinischen Relevanz von Wechselwirkungen mit Darolutamid bei Männern mit nicht-metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakrebs sowie Ergebnisse aus der klinischen Praxis zu Radium-223-Dichlorid / Ergebnisse der Phase II REGOBONE mit Regorafenib bei Patienten mit seltenen Knochentumoren (Chondrosarkom) werden in einem Vortrag am 30. September vorgestellt

Abstracts: 445PD, 485P, 102P, 168P, 890P, 860P, 869P, 870P, 876P, 877P, 394O, 1731TiP, LBA88, 1695P, 658P, 755P, 743P, 798P, 158P, LBA56

Bayer wird beim Jahreskongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) neue Forschungsergebnisse zu seinem wachsenden Onkologie-Portfolio sowie aus der frühen und späten klinischen Entwicklung vorstellen. Der ESMO-Kongress findet vom 27. September – 01. Oktober 2019 in Barcelona (Spanien) statt.

Zum präzisionsonkologischen Arzneimittel Larotrectinib werden neue Daten zur Dauer des Ansprechens bei erwachsenen und pädiatrischen Patienten mit TRK-Fusionstumoren in einer Poster-Diskussion präsentiert. Das Produkt ist unter dem Markennamen Vitrakvi® bereits zur Behandlung von Patienten mit soliden Tumoren, die eine NTRK-Genfusion aufweisen, in den USA, Brasilien und Kanada zugelassen. Für die Europäische Union hat Larotrectinib eine Zulassungsempfehlung erhalten, erstmalig für die EU in einer tumor-agnostischen Indikation. Weitere Zulassungsanträge laufen oder sind geplant.

Im Bereich Prostatakrebs werden Daten zu dem in Entwicklung befindlichen Androgen-Rezeptor-Inhibitor Darolutamid präsentiert, in Bezug auf die klinische Relevanz von Wechselwirkungen. Für Xofigo® (Radium-223-Dichlorid) wird neue Evidenz aus dem klinischen Alltag sowie zur Schmerzerhebung bei Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs aus zwei Beobachtungsstudien (PRORADUM und PARABO) vorgestellt. Mit Xofigo und dem in den USA im Juli 2019 zugelassenen Darolutamid hat Bayer zwei Wirkstoffe im Bereich Prostatakrebs, um Männern in unterschiedlichen Stadien ihrer Erkrankung zu helfen und entwickelt weitere Therapieansätze, wie zum Beispiel das zielgerichtete Thorium-Konjugat BAY 2315497 (PSMA-TTC). Darolutamid wurde in der Europäischen Union und Japan zur Zulassung eingereicht. Zulassungsanträge in weiteren Märkten sind geplant. Das Produkt wird gemeinsam von Bayer und der Orion Corporation, einem pharmazeutischen Unternehmen aus Finnland, entwickelt.

Ergebnisse einer multizentrischen, von Prüfärzten initiierten Phase-II-Studie (REGOBONE) mit Regorafenib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem wiederholt auftretenden Chondrosarkom, einem seltenen Knochentumor, werden in einem Vortrag als Late-Breaking Abstract vorgestellt. Regorafenib ist in mehr als 90 Ländern weltweit für bestimmte Formen von Kolorektalkrebs und gastrointestinalen Stromatumoren sowie Leberkrebs zugelassen. Chondrosarkome sind selten, und können sich im Knochen entwickeln oder aber im umliegenden Weichgewebe. Oft treten sie im Bereich des Beckens, der Hüfte oder der Schulter auf.

Nachfolgend ist eine Auswahl an relevanten Präsentationen beim ESMO 2019 aufgelistet:

Larotrectinib
• Durability of response with larotrectinib in adult and pediatric patients with TRK fusion cancer
o Poster-Diskussion #445PD, Poster Discussion Session- Developmental Therapeutics
o Samstag, 28. September, 16:30 Uhr; Alicante Auditorium (Halle 3)
• Growth modulation index (GMI) as a comparative measure of clinical activity of larotrectinib versus prior systemic treatments in adult and pediatric TRK fusion cancer patients
o Poster Presentation #485P, Poster Display Session 1
o Samstag, 28. September, 12:00 Uhr; Halle 4
• Co-occurrence of NTRK fusions with other genomic biomarkers in cancer patients
o Poster Presentation #102P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:00 Uhr; Halle 4

Darolutamid
• Assessing the clinical relevance of drug–drug interactions (DDI) with darolutamide (DARO)
o Poster Presentation #890P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Results from TRIO030, a Pre-Surgical Tissue-Acquisition Study to Evaluate Molecular Alterations in Human Breast Cancer Tissue Following Short-Term Exposure to the Androgen Receptor Antagonist Darolutamide
o Poster Presentation #168P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:00 Uhr; Halle 4

Radium-223-Dichlorid
• Pain evaluation in patients (pts) with metastatic castration-resistant prostate cancer (mCRPC) treated with radium-223 (Ra-223) in the PARABO observation study
o Poster Presentation #860P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Real-world use of radium-223 for treatment of metastatic castration resistant-prostate cancer (mCRPC): results from the Dutch CAPRI registry
o Poster Presentation #869P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• A phase 2a study of radium-223 dichloride (Ra-223) alone or in combination with abiraterone acetate or enzalutamide in metastatic castration-resistant prostate cancer (mCRPC)
o Poster Presentation #870P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Impact of germline mutations in Homologous Recombination (HR) genes on the response to Radium-223 for metastatic castration resistant prostate cancer (mCRPC)
o Poster Presentation #876P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Serum biomarkers of bone metabolism in metastatic castration-resistant prostate cancer (mCRPC) patients (pts) treated with Radium-223 (Ra223): Results from a prospective multicentre study
o Poster Presentation #877P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:20 Uhr; Halle 4

Regorafenib
• Health-related quality of life (HRQoL) evaluation in the REGOMA trial: a randomized, phase II clinical trial analyzing regorafenib activity in relapsed glioblastoma patients
o Vortrag #394O, Proffered Paper Session – CNS Tumors
o Freitag, 27. September, 17:03– 17:15 PM Uhr; Bilbao Auditorium (Halle 5)
• EREMISS: Efficacy of regorafenib (REG) as maintenance therapy in non-adipocytic soft tissue sarcomas (STS) having received 1st-line doxorubicin-based chemotherapy (Doxo-CT)
o Poster Presentation #1731TiP, Poster Display Session 1
o Samstag, 28. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Results of the randomized, Placebo (PL)-controlled Phase II study evaluating the efficacy and safety of Regorafenib (REG) in patients (pts) with locally advanced (LA) or metastatic relapsed Chondrosarcoma (CS), on behalf of the French Sarcoma Group (FSG) and Unicancer
o Vortrag #LBA88, Proffered Paper Session- Sarcoma
o Montag, 30. September, 15:09– 15:21 Uhr; Malaga Auditorium (Halle 5)
• Prior exposure to pazopanib (PAZ) did not minor efficacy of regorafenib (REG) in non-adipocytic soft tissue sarcoma patients (pts)
o Poster Presentation #1695P, Poster Display Session 1
o Samstag, 28. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Exploration of efficacious alternative regorafenib regimens to manage hand-foot-skin-reaction (HFSR)
o Poster Presentation #658P, Poster Display Session 2
o Sonntag, 29. September, 12:00 Uhr; Halle 4
• Alpha-fetoprotein (AFP) response in patients with unresectable hepatocellular carcinoma (HCC) in the phase 3 RESORCE trial
o Poster Presentation #755P, Poster Display Session 2
o Sonntag, 29. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Exploratory analysis based on tumor location and early metabolic tumor response of REACHIN, a randomized double-blinded placebo-controlled phase II trial of regorafenib after failure of gemcitabine/platinum-based chemotherapy for advanced and metastatic biliary tract tumors.
o Poster Presentation #743P, Poster Display Session 2
o Sonntag, 29. September, 12:20 Uhr; Halle 4
• Regorafenib in combination with Paclitaxel for beyond first-line treatment of advanced esophagogastric cancer (REPEAT): a phase Ib trial with expansion cohort
o Poster Presentation #798P, Poster Display Session 2
o Sonntag, 29. September, 12:20 Uhr; Halle 4

Sorafenib
• Plasma KIM-1 is associated with clinical outcomes after resection for localized renal cell carcinoma: A trial of the ECOG-ACRIN Research Group (E2805)
o Poster Presentation 158P, Poster Display Session 3
o Montag, 30. September, 12:00 Uhr; Halle 4
• Primary Efficacy analysis results from the SORCE trial (RE05): Adjuvant sorafenib for renal cell carcinoma at intermediate or high risk of relapse: an international, randomised double-blind phase III trial led by the MRC CTU at UCL
o Oral Presentation #LBA56, Proferred Paper Session 2 - Genitourinary tumours, non-prostate
o Samstag, 28. September, 14:45 – 15:00 Uhr; Sevilla Auditorium (Halle 2)

Über Onkologie bei Bayer
Mit dem Ziel, das Leben von Menschen zu verbessern, arbeitet Bayer an der Erweiterung seines Portfolios für innovative Behandlungen. Der Onkologiebereich bei Bayer umfasst sechs zugelassene Präparate sowie weitere Wirkstoffe in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Alle diese Produkte spiegeln den Forschungsansatz des Unternehmens wider, der die Suche nach geeigneten Zielmolekülen (Targets) zur Krebsbehandlung in den Vordergrund stellt.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.