Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155470

Mit Kapital und Mückenschutz

Gesellschafter von BaumInvest besuchen ihre Bäume in Costa Rica

Freiburg, (lifePR) - Nein, so stellt man es sich nicht vor, wenn Investoren die Entwicklung Ihrer Kapitalanlage überprüfen. Eher denkt man wohl an Anzug und Krawatte als an Wanderstiefel und Trekkinghosen; eher an Aktenordner und Laptop als an Sonnencreme und Mückenschutz. Aber auch hier fällt der Wald-Fonds BaumInvest aus dem üblichen Rahmen. BaumInvest forstet in Costa Rica tropische Edelhölzer auf. Um sich von der ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit des Projekts zu überzeugen, brachen Mitte März fünf Investoren im tropentauglichen Outfit nach Costa Rica auf - und waren begeistert.

Zunächst besuchen die Investoren die bereits vollständig aufgeforstete Finca San Rafael. Stefan Pröstler, Sohn des Initiators Leo Pröstler und Projektleiter vor Ort, erläutert der Gruppe den Forstplan mit Teakbäumen und einheimischen Baumarten. Besonders liegt ihm das Konzept des integrierten Forst-Managements am Herzen. "Wir pflanzen nicht einfach und warten dann ab." Vielmehr wird von vornherein mit organischer Bodenverbesserung gearbeitet; durch ausgeklügelte Pflanz- und Pflegemaßnahmen wird ein optimales Wachstum für jede Baumart erzielt, Erosion vermieden und Lebensraum für Tiere geschaffen, die wiederum als natürliche Schädlingsbekämpfer dienen. Von den Erfolgen dieses Konzepts überzeugen sich die Investoren auf dem langen Rundgang über die 223 Hektar große Finca: Teakbäume und wertvolle einheimische Arten wie Mahagoni, Almendro und Roble Coral gedeihen prächtig. Im Anschluss daran können die Teilnehmer auf der zweiten BaumInvest Finca "La Virgen" einen Blick in die Zukunft werfen. Das 750 Hektar große Gelände, das bisher der Viehzucht diente, wurde von BaumInvest erst kürzlich gekauft. Bis Ende des Jahres sollen 400 Hektar mit verschiedenen Baumarten aufgeforstet werden. In der Baumschule stehen bereits über hunderttausend selbstgezogene Setzlingen bereit. Besonders beeindruckt zeigen sich die Teilnehmer von den noch vorhandenen Resten intakten Regenwaldes, die von BaumInvest geschützt und durch biologische Korridore miteinander verbunden werden. Die gesamten Ausmaße "ihrer" Finca La Virgen können die Gesellschafter von BaumInvest schließlich auf dem Anhänger eines Traktors im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Ein Teil der Flächen steht bereits für den Nachfolgefonds BaumInvest 2 zur Verfügung.

Investor W. Michel fasst zum Abschluss seine Eindrücke zusammen: "Mich begeistert das Engagement aller Beteiligten. Ich sehe hier eine großartige Kombination aus Fachwissen und Begeisterung, die für die Umsetzung dieses anspruchsvollen Projekts ideal ist." J. Koschel, Investor und Beirat bei BaumInvest, sowie Gründungsinvestor von BaumInvest 2 zeigt sich ebenso beeindruckt von den bisherigen Erfolgen und dem kompetenten Team vor Ort: "Hier ist mein Geld in den allerbesten Händen."

Querdenker GmbH

Der erste BaumInvest-Fonds wurde Ende 2009 geschlossen. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Initiatorin Querdenker GmbH direkt im Anschluss den Folgefonds BaumInvest 2 aufgelegt, an dem sich Privatanleger und Unternehmen mit einer Mindesteinlage von 5.000 Euro beteiligen können. Infos unter www.bauminvest.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Antisemitismus beim Namen nennen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Bundesregierung hat heute im Rahmen der Kabinettssitzung die von der Internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken (IHRA) verabschiedete...

Weltkindertag: Kinderrechte im Grundgesetz verankern

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September 2017 fordert Bundesfamili­enministerin Dr. Katarina Barley die Kinderrechte im Grundgesetz zu...

World Vision im Einsatz nach Erdbeben in Mexiko

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Hilfsorganisation World Vision beteiligt sich an den Rettungsarbeiten nach dem Erdbeben in Mexiko. Mitarbeiter der Organisation...

Disclaimer