Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 235155

DMY Awards: Bauhaus-Archiv Berlin und Designfestival DMY zeichnen Produktdesigner für vorausschauende Konzepte und innovatives Design aus

Berlin, (lifePR) - Gestern Abend vergaben das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung und DMY Berlin die Preise für die drei innovativsten Projekte des DMY International Design Festival Berlin. Gefragt waren zukunftsweisende Designobjekte sowie ungewöhnliche Herangehensweisen. Die begehrten Auszeichnungen gingen an Clemence Seilles/"Monumenta", Dirk vander Kooij/"Endless" und Yi-Cong Lu/"Living Tools". Ab Mitte September sind die Arbeiten dann im Bauhaus-Archiv Berlin zu sehen.

"Unsere diesjährigen Preisträger setzen echte Maßstäbe: Es sind nämlich genau die unkonventionellen Projekte zeitgenössischen Designs, denen wir mit dem DMY Award eine breite öffentliche Aufmerksamkeit geben wollen. Hier werden neue Trends begründet, so entsteht Zukunftsfähiges", sagte Dr. Annemarie Jaeggi, Direktorin des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin anlässlich der Preisverleihung im Hangar des Flughafens Tempelhof.

Joerg Suermann, Gründer und Leiter des Festivals, zeigte sich beeindruckt von der Wahl der internationalen Jury: "Die Awards zeigen auch in diesem Jahr, dass das Festival eine herausragende Plattform für zukunftsweisendes Design ist. Ich freue mich, dass exzellente Werke ausgezeichnet wurden und Kreative damit die notwendige Unterstützung bekommen."

Die Preisträger des DMY Award 2011:

Dirk vander Kooij - "Endless"

Endless ist eine Kunststoff-Strippe, die aus alten Kühlschränken besteht und von einem Roboter in 'Handarbeit' zu einem Stuhl verarbeitet wird. Arbeitseffiziente, automatisierte Produktionsabläufe bedeuten oftmals den Verlust von Flexibilität. Dirk vander Kooij versuchte einen Prozess zu entwickeln, der eine individuelle und flexible Herstellung ermöglicht, die mit der Handarbeit vergleichbar ist, und dennoch der Effizienz industrieller Produktion in nichts nachsteht. Seine Produkte entwickelt vander Kooij aus der Technik des 3D-Druckens heraus, wo Schicht für Schicht neue Formen entstehen. Durch die Variation der Programmierung entstehen vielfältige und endlos mögliche Formen.

Yi-Cong Lu - "Living Tools"

Vor dem Hintergrund heutiger Lebensentwürfe entstanden Yi-Cong Lus "WOHNWERKZEUGE". Mit ihnen lassen sich Wohnräume individuell anpassen: Eine mobile Lampe, die sich schnell installieren lässt, ein Vorhangsystem, das eine freie Einteilung des Raumes ermöglicht, und ein Objekt, das je nach Anwendung vielfache Funktionen entfaltet.

Clemence Seilles - "Monumenta"

"Monumenta" präsentiert eine eklektische Reise in die Welt künstlicher Steine.

Skulpturen und Objekte werden direkt aus dem Hardware-Geschäft, kommerziellen städtischen Plätzen und postmodernen Laboratorien genommen, verarbeitet und zu pervertierten Nachahmungen der Natur zusammengesetzt.

Die Arbeiten sind noch bis zum Sonntag, 05.06.2011 in der zentralen Ausstellung des Flughafens Berlin Tempelhof zu sehen.

Ausstellung mit den Preisträgern im Bauhaus-Archiv Berlin

Vom 14.09. bis 10.10.2011 zeigt das Bauhaus-Archiv Berlin die Arbeiten der Preisträger in der Ausstellung "DMY International Design Festival - Awards & Jury Selection 2011". Zu sehen sind auch sieben weitere Design-Projekte, die von der internationalen Festivaljury - Jurgen Bey (Studio Makkink&Bey), Jerszy Seymour (Seymour Design Workshop), Werner Aisslinger (Studio Aisslinger), Catherine Geel (Publizistin und Kuratorin) und Ilkka Suppanen (Studio Suppanen) - ausgewählt wurden. Im Begleitprogramm der Ausstellung werden die Designer ihre Arbeiten im Bauhaus-Archiv Berlin persönlich vorstellen.

DMY International Design Festival Berlin

DMY Berlin ist eine internationale Plattform für zeitgenössisches Produktdesign. Jährlich präsentiert DMY das International Design Festival Berlin, auf dem renommierte sowie junge Designer neue Produkte, Prototypen und experimentelle Konzepte vorstellen. Über das ganze Jahr hinweg kuratiert DMY Berlin darüber hinaus nationale und internationale Ausstellungen und realisiert verschiedene Projekte auf internationalen Designfestivals, Messen, in Designinstitutionen und Museen.

Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung

Das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Berlin erforscht und präsentiert Geschichte und Wirkung des Bauhauses (1919-1933), der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert und zeigt die weltweit umfangreichste Sammlung zur Geschichte der Schule und zu allen Aspekten ihrer Arbeit. Als Laboratorium und Diskursplattform befasst sich das Bauhaus-Archiv mit aktuellen Fragen zeitgenössischer Architektur, Design und Kunst.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Medium SUVs: Seat Ateca überzeugt durch niedrigsten Wertverlust

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Das Fachmedium „Gebrauchtwagen Praxis“ analysiert in der Rubrik „Segmente unter der Lupe“ in jeder Ausgabe die Restwerte einer ausgewählten Fahrzeugklasse....

Neugierde mit Soße und Topfguckerpudding, falsche Fee im Zauberland und der Fall Hellberger - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Fangen wir diesmal ganz anders an, um die fünf Deals der Woche zu präsentieren, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer