Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 250734

Kinder MeLa 2011

Neubrandenburg, (lifePR) - Vom 15. bis 18. September 2011 ist es in Mühlengeez bei Güstrow wieder soweit, dass die 21. MeLa ihre Türen und Tore öffnet, auch für die jüngsten Mecklenburger und Vorpommern.

In den letzten beiden Jahren, seit dem die Kinder MeLa stattfindet, erreichte sie eine große Resonanz. Aus den umliegenden Schulen als auch aus allen Landkreisen Mecklenburg-Vorpommerns sowie Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein waren an den vier Tagen nahezu 500 Kinder aktiv.

In diesem Jahr wird die Kinder-MeLa mehr Platz bieten. Die kleine "Lehrveranstaltung" findet in diesem Jahr in der Tierhalle 1 statt. Für jeweils eine Stunde am Tag gehört die ganze Tierhalle dem Nachwuchs. Über die vier Veranstaltungstage verteilt werden renommierte Persönlichkeiten aus Agrarwirtschaft und Forschung das gesamte Spektrum der Nutztierhaltung vom Rostocker Tümmler bis zu den Fleischrindern vorstellen und gemeinsam mit ausstellenden Züchtern veranschaulichen. Die jüngsten Besucher lernen plastisch und plausibel, wie die Tiere leben, welche Produkte wir von diesen Tieren nutzen und welchen Beitrag die Tiere für die Erhaltung und Pflege von Umwelt und Natur leisten. Dazu gehört auch, den Tieren Aug' in Aug' gegenüber zu stehen. Heute gibt es Handys, aber schon vor über 200 Jahren gab es Tauben die wichtige Nachrichten über eine lange Strecke hinweg schnell transportierten, was diese Tiere unentbehrlich für unsere Vorfahren machte.

Für das hautnahe Erleben haben die Tierzuchtverbände unseres Landes ihr Engagement zugesagt. Züchter und Halter werden gleichermaßen Rede und Antwort stehen. Zum Ende der jeweiligen Veranstaltung sollen die Kinder in einem Quiz ihr Wissen unter Beweis stellen.

Eine besondere Freude für die Aktiven sind immer wieder die Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Lehrern erleben können, wie aus einigen Zentnern Getreide und Silage mehrere Kilo Butter werden, welche vergleichbare Leistung es für eine Sau bedeutet, 10 Ferkel groß zu ziehen, was Schafe mit der Deichpflege zu tun haben, wie es kommt, dass Pferde sich und den Reiter über 2,25 m hoch katapultieren, und vieles Wissenswerte mehr.

Und natürlich gibt es tolle Preise zu gewinnen. Wer dann die Quizfragen, warum Hühner Steine aufpicken, wie das Oberhaupt im Bienenstock heißt, wie die Nase des Schweins genannt wird, wann eine Kuh Milch gibt oder wie man das Fell der Schafe nennt, richtig beantwortet, kann sich mit etwas Glück über Freikarten für Naturmuseen oder Tiergärten freuen. Den Siegern winkt ein Besuch der "Internationalen Grünen Woche" oder der Hengstparade in Redefin oder des Filmparks in Babelsberg.

Anmeldungen von Schulklassen zur Kinder-MeLa nimmt der Landjugendverband (03 95 - 45 13 607 oder Email laju-mv@gmx.de) entgegen. Hier sind auch weiterführende Informationen zur Kinder-MeLa erhältlich.

Donnerstag, den 15.09.11 10.30 bis 11.30 Uhr
Rind, Geflügel, Schaf

Freitag, den 16.09.11 10.00 bis 11.00 Uhr
Rind, Biene, Schwein

Sonnabend, den 17.09.11 13.30 bis 14.30 Uhr
Rind, Kaninchen, Schaf

Sonntag, den 18.09.11 13.00 bis 14.00 Uhr
Rind, Geflügel, Pferd

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Langzeitbeobachtung­en des BfN im Meer von 2001 bis 2016 jetzt online Angebot informiert über Verbreitung geschützter Tierarten in deutscher...

Geschützte Arten: Augen auf beim Online-Kauf

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Wer statt Krawatte oder Parfum eine Geldbörse aus Krokodilleder oder eine Halskette aus Papageienfedern unter den Weihnachtsbaum legen möchte,...

„Natürlich Hamburg!“: Mehr Natur für die Metropole

, Natur & Garten, Bundesamt für Naturschutz

Das wilde und das gärtnerische Grün sollen in Hamburg noch enger zusammenwachsen. Ziel dabei: mehr biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten...

Disclaimer