lifePR
Pressemitteilung BoxID: 686247 (Greenpeace Energy eG)
  • Greenpeace Energy eG
  • Hongkongstraße 10
  • 20457 Hamburg
  • http://www.greenpeace-energy.de
  • Ansprechpartner
  • Dominique Saad
  • +49 (30) 308817-89

Vorstellung des neuen "Impulspapiers Bürgerstromhandel": Wie Stromhandel von Nachbar zu Nachbar möglich wird

Pressekonferenz am 13. Dezember 2017

(lifePR) (Berlin, ) In den nächsten Wochen werden in Brüssel entscheidende Richtlinien zur Energiepolitik in der Europäischen Union auf den Weg gebracht. Eine zentrale Neuerung: Privatpersonen soll der Handel mit Strom deutlich erleichtert werden. Obwohl der direkte Handel zwischen Energie-Bürgern und ihren Nachbarn theoretisch bereits heute möglich ist, stehen dieser dezentralen Form des Strommarktes heute noch unverhältnismäßig hohe Hürden gegenüber. Dabei wollen Bürgerenergie-Aktive in Deutschland schon längst ihren Strom nicht nur selbst erzeugen, sondern auch lokal an ihre Nachbarinnen und Nachbarn verkaufen. In einem Impulspapier im Auftrag des Bündnis Bürgerenergie e.V. zeigt das renommierte Analyseinstitut Energy Brainpool nun, wie diese Hürden im Sinne reformierter EU-Richtlinien abgebaut und Prosumern der Stromhandel tatsächlich ermöglicht werden kann. Das Papier stellt Modelle dar, wie Handelsströme organisiert werden können – und wie sowohl Verkäufer und Käufer, als auch die Allgemeinheit davon profitieren würden.

Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen des Impulspapiers wollen wir Ihnen vorstellen und laden Sie deshalb herzlich ein zur

Pressekonferenz
am Dienstag, den 13. Dezember 2017, von 10 bis 11 Uhr
im Konferenzraum der Invalidenstr. 91, 10115 Berlin, 5. Etage.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:


Fabian Huneke, Energy Brainpool, Autor des Impulspapiers
Dr. René Mono, Vorstand Bündnis Bürgerenergie e.V.
Marcel Keiffenheim, Aufsichtsrat Bündnis Bürgerenergie e.V. und Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy eG


Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Bitte bestätigen Sie uns Ihr Kommen per E-Mail unter info@buendnis-buergerenergie.de.