Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678862

Springer Medizin Charity Award 2017 für Präventionsprojekt "STREETWORK+"

Frankfurt am Main, (lifePR) - .
- Erstes bundesweites Gesundheitsprogramm für Straßenkinder und junge Obdachlose erhält Auszeichnung für beispielhaften Einsatz
- STREETWORK+ leistet nachhaltigen Beitrag zur Vermeidung von Epidemien
- BAHN-BKK und Off Road Kids Stiftung kümmern sich um Infektionsschutz und Schwangerschaftsprävention bei obdachlosen jungen Menschen in Deutschland

Nicht nur in Drittweltländern, sondern auch in Deutschland gelten die Straßenmilieus der Großstädte als Brutstädten gefährlicher Infektionskrankheiten. Besonders gefährdet sind unerfahrene jugendliche Straßenkinder und junge Obdachlose. Krätze, Geschlechtskrankheiten, Wundinfektionen, Erkältungskrankheiten aber auch ungewollte Schwangerschaften sind auf der Straße Dauerrisiken. Der 1. Platz des diesjährigen Charity Award des renommierten Springer Medizin Verlags erhielten daher die Off Road Kids Stiftung und die BAHN-BKK für ihre gemeinsame Präventionsinitiative "STREETWORK+".

Seit Jahresbeginn werden die Streetworker der Off Road Stiftung in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln darin geschult, jungen Obdachlosen insbesondere Infektionsschutz und Schwangerschaftsprävention professionell zu vermitteln. In den ersten neun Monaten wurden bereits mehr als 500 Straßenkinder und junge Obdachlose über Infektionsgefahren und Schwangerschaftsverhütung aufgeklärt, so Markus Seidel, Vorstandssprecher der Off Road Kids Stiftung: "Man darf einfach nicht vergessen, dass sich gerade junge Frauen auf der Straße so ziemlich jeden Tag der Gefahr aussetzen, vergewaltigt und schwanger zu werden. Unsere Streetworkerinnen und Streetworker beraten nicht nur, sondern sie gehen mit den jungen Frauen auch zu Frauenärzten und ermöglichen so eine wirksame Diagnostik und Verhütung."

Die reine Suche nach neuen Lebensperspektiven für Straßenkinder und junge Obdachlose allein reiche längst nicht mehr aus. "Wir müssen auch dafür sorgen, dass die jungen Menschen gesund bleiben und die Mädchen möglichst nicht schwanger werden, bis wir eine dauerhafte Zukunftsperspektive für sie gefunden haben", so Seidel weiter. "Streetwork+", so sieht es auch Hanka Knoche, Vorstand der BAHN-BKK, sei ein sehr plastisches Beispiel dafür, wie die Geldmittel aus dem neuen Präventionsgesetz unmittelbar und wirkungsvoll eingesetzt werden können. Zudem könne die BAHN-BKK das eigene Fachwissen direkt in das Präventionsprogramm "STREETWORK+" einbringen. Schirmherr des Springer Medizin Charity Award ist Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, übergeben wurde die Auszeichnung im Rahmen der Springer Medizin Gala in Berlin.

Markus Seidel, Vorstandsprecher der Off Road Kids Stiftung, nahm die Auszeichnung in Berlin entgegen. "Wir freuen uns außerordentlich über diesen Preis, da so die Gesundheit derjenigen, die ganz am Rand der Gesellschaft stehen, in den Mittelpunkt gerückt wird." "Diese jungen Menschen ohne festen Wohnsitz brauchen unsere Aufmerksamkeit und unsere Hilfe", sagt Hanka Knoche.

Mit dem Charity Award zeichnet der Springer Medizin Verlag das herausragende Engagement von Stiftungen, Organisationen und Institutionen aus, die sich in besonderer Weise der Gesundheitsversorgung in Deutschland verpflichtet fühlen. Eine hochkarätig besetzte Experten-Jury wählt aus den Bewerbungen diejenigen aus, bei denen soziales Engagement, Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung und gesellschaftliche Relevanz besonders herausragen. Den ersten Platz erreichte in diesem Jahr das neue Präventionsprojekt "STREETWORK+", das durch gezielte Aufklärungsarbeit die gesundheitlichen Gefahren von jungen Obdachlosen abwenden will.

Das Projekt STREETWORK+ stellt erstmals in Deutschland die professionelle Gesundheitsförderung und Schwangerschaftsprävention bei Straßenkindern und jungen Obdachlosen in Deutschland in den Mittelpunkt. "Unsere Streetworkerinnen und Streetworker sind als Gesundheitslotsen im Obdachlosenmilieu stark gefragt, das zeigen die Erfahrungen der letzten Monate", fasst Markus Seidel von Off Road Kids zusammen. Ein Viertel der täglichen Straßensozialarbeit wird für die Gesundheitsförderung bei Straßenkindern und jungen Obdachlosen in Deutschland eingesetzt.

Die Straßenkinder-Hilfsorganisation Off Road Kids geht davon aus, dass in Deutschland jährlich mindestens 6000 minderjährige Mädchen und junge Frauen bei Männern unterkommen, die sie oft kaum kennen. Vergewaltigungen und ungewollte Schwangerschaften seien an der Tagesordnung. "Seit 1993 haben wir in Deutschland deutlich mehr als 4500 junge Menschen erfolgreich aus der Obdachlosigkeit herausgeholt, aber bei schwangeren Mädchen ist die Suche nach einer tragfähigen Zukunftsperspektive für Mutter und Kind doppelt schwer. Auf der Straße schwanger zu werden, ist der falscheste Zeitpunkt überhaupt", fasst Markus Seidel zusammen.

Off Road Kids Stiftung
Off Road Kids ist seit 1993 die erste und einzige bundesweit arbeitende Hilfsorganisation für Straßenkinder, Ausreißer und junge Obdachlose in Deutschland. Die Streetworker der Stiftung haben das Ziel, die bestmögliche Lebensperspektive für diese jungen Menschen zu finden. Mit Streetwork-Stationen in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln bietet Off Road Kids Anlaufstellen an den wesentlichen Brennpunkten. "sofahopper.de" ist die fünfte, virtuelle und vor allem bundesweite Streetwork-Station. Seit 1993 haben die Streetworker mehr als 4500 Straßenkindern und jungen Obdachlosen in Deutschland erfolgreich helfen können, neue Lebensperspektiven zu finden (Rückfälle bereits abgezogen). Für diese Arbeit erhält die vielfach ausgezeichnete Hilfsorganisation bis heute keine staatlichen Gelder. Unterstützt wird die Stiftung hingegen von Vodafone Stiftung, Deutsche Bahn Stiftung, Bausparkasse Schwäbisch Hall, Permira, BAHN-BKK und der Aktion "Deutschland rundet auf", die gemeinsam die Hälfte des
jährlichen Etats zur Verfügung stellen. Off Road Kids ist daher auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto (IBAN): DE51 6949 0000 0000 1010 10
(Volksbank Villingen, BIC: GENODE61VS1).

Informationen unter www.offroadkids.de und www.facebook.com/offroadkids.

BAHN-BKK

Die BAHN-BKK ist mit rund 680.000 Kunden einer der größten betrieblichen Kranken-versicherer Deutschlands. Als bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Präventions-schwerpunkt arbeitet sie ständig daran, ihre Leistungen weiter auszubauen und an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Verlässlich, innovativ und immer einen Schritt voraus, ist sie die Krankenkasse für Geschäftskunden der Transport- und Logistikbranche sowie für Privatkunden und bietet maßgeschneiderte Zusatzleistungen. Mit besonderen EXTRAS, die nicht zu den gesetzlichen Standard-Leistungen gehören, bietet die BAHN-BKK einen außergewöhnlich attraktiven Service für all ihre Kunden. Weitere Informationen zur BAHN-BKK unter: www.bahn-bkk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sanfter Drogen Entzug bei Crystal Meth | The Hoffmann Centre

, Gesundheit & Medizin, COACHING by HOFFMANN

Crystal Meth ist längst eine "gesellschaftsfähige­" Droge, deren Gefahr auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Erst kürzlich machte die Black...

Top-Kliniken 2018: Klinikum Christophsbad und Rehaklinik Bad Boll gehören erneut zu den besten Deutschlands

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Im bundesweit größten Krankenhausvergleich ermittelte das Nachrichtenmagazin Focus die Top-Kliniken, deren medizinisch-pflegerische Leistung...

Kompressionskleidung viel diskutiert

, Gesundheit & Medizin, Art of Beauty e. K.

Über Kompressionskleidung wird viel geschrieben und diskutiert. Bei all den Kommentaren und Veröffentlichungen fällt immer wieder auf, dass viele...

Disclaimer