Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688876

Das neue Stück 51 - Das Knurren der Milchstraße am Dienstag, 9.1., 20 Uhr

Karlsruhe, (lifePR) - Im vergangenen Mai waren Zuschauer in Karlsruhe und Berlin aufgerufen, beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2017 den 1. Preis zu vergeben. Gemeinsam mit einer Fachjury in Berlin, zu welcher der Karlsruher Schauspieldirektor Axel Preuß gehörte, wählten sie Das Knurren der Milchstraße auf den 1. Platz. Der Autor Bonn Park gewann damit einen Werkauftrag am STAATSTHEATER für die Spielzeit 2018/19, sein Wettbewerbstext ist nun in der Reihe Das neue Stück im STUDIO zu erleben.

„Das großartige an Bonn Park ist, dass er politisches Bewusstsein mit literarischer Leichtigkeit und spielerischem Humor verbindet. Ich freue mich sehr auf die Uraufführungen eines für uns exklusiv geschriebenen Auftragswerkes.“, so Axel Preuß nach der Bekanntgabe des Siegers.

Im Verlauf der szenischen Lesung von Das Knurren der Milchstraße landet ein Raumschiff und es entsteigen: ein abgewählter Donald Trump, ein pazifistischer Kim Jong-Un, eine verfettete Heidi Klum und viele mehr. Der Text des deutsch-koreanischen Dramatikers erzählt mit viel Witz von einer ebenso nahen wie unwahrscheinlichen Zukunft.

Park, Gewinner des Innovationspreises des Heidelberger Stückemarkts 2011 und des Else-Lasker-Schüler-Preises 2015 ist am STAATSTHEATER kein Unbekannter: Er hatte bereits 2011 zum Intendanzstart von Peter Spuhler den Beitrag 2289: Johnny Kilometà und die Beerdigung von ­GottFaust beim Autorenfestival „Stadt der Zukunft“ vorgestellt und war darüber hinaus in der Spielzeit 2013/14 als Regisseur bei der 24h-Volkstheater-Performance 100 Dokumente beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

50 Kontrabasse bringen Ludwigslust zum Klingen

, Kunst & Kultur, Tourismusverband Mecklenburg - Schwerin e.V

Vom 22. bis 29. Juli dreht sich in Ludwigslust alles um das größte der Streichinstrumente, den Kontrabass. Mehr als 50 hoffnungsvolle Talente...

Muthesius Kunsthochschule zeichnet ausländische Studentin mit DAAD-Preis aus

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

An der Muthesius Kunsthochschule zeichnet Präsident Dr. Arne Zerbst am 18.07.2018 um 18 Uhr anläßlich der Eröffnung der Jahresausstellung eine...

»Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte«

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

Ein amüsantes, jüdisches Programm für Erwachsene und Kinder bietet die Künstlerin Revital Herzog am Sonntag, den 22. Juli, um 11 Uhr im Freilichtmuseum...

Disclaimer