BADEN RACING: "Der alte Mann" Wai Key Star gewinnt 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe zum Auftakt zur Großen Woche

(lifePR) ( Iffezheim, )
Der siebenjährige Hengst Wai Key Star hat den 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen) gewonnen. Die mit 27.500 Euro Preisgeld dotierte Gruppe III-Prüfung über 2.000m stand am Samstag im Mittelpunkt des Auftaktrenntags der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim, das international wichtigste Galopp-Meeting in Deutschland.

Es ist ein ungewöhnliches Meeting, da wegen der Corona-Auflagen nur maximal 500 Zuschauer pro Renntag erlaubt sind. „Obgleich nur wenige Besucher da sind, herrscht doch schon eine ganz andere Atmosphäre auf der Rennbahn als beim Frühjahrs-Meeting“, sagte Jutta Hofmeister, Geschäftsführerin des Veranstalters Baden Racing. „Es gibt Siegerehrungen und die Stimmung ist gut. Wir bitten um Verständnis, dass es beim Zugang anfangs etwas zögerlich ging, um die behördlichen Auflagen zu erfüllen.“

Vierter Gruppe-Sieg für Wai Key Star

“Ich bin stolz auf meinen alten Mann, der heute noch einmal eine tolle Leistung gezeigt hat”, sagte Wai Key Star-Trainerin Sarah Steinberg. “Es war sein vierter Gruppe-Sieg, drei davon in Iffezheim.”  Der Hengst im Besitz des Stall Salzburgs, gezüchtet vom Gestüt Park Wiedingen, setzte sich nach Kampf gegen Itobo durch. Eine halbe Länge zurück belegte der französische Gast Top Max Rang Drei, eine weitere halbe Länge dahinter der neunjährige Potemkin. „Leider hat er schon am Start ein Eisen verloren, zeitweise sah es dennoch richtig gut aus“, sagte Mitbesitzer Klaus Allofs, ehemaliger Fußball-Nationalspieler.

Siegreiterin war Sibylle Vogt, die hauptsächlich in Iffezheim am Stall von Carmen Bocskai reitet: „Auf der Heimatbahn zu gewinnen, ist der Wahnsinn“, freute sich die 25-jährige Schweizerin über ihren zweiten Gruppe-Sieg der Karriere. „Er ist ‚mein‘ Pferd.“ Trainerin Steinberg aus München fügte an: „Sibylle versteht sich gut mit ihm. Wai Key Star ist einer, der meint, der Chef zu sein, und das ist mit männlichen Jockeys nicht immer so einfach." Die Siegquote betrug 8,4:1.

Auch das wichtigste Handicap-Rennen des Tages, den Tattersalls Winner Cup, holte sich Vogt. Sie gewann den mit 12.000 Euro dotierten Ausgleich I über 1.800m auf dem fünfjährigen Sahelian (4,2:1), trainiert von Nastasja Volz-Degel, vor Degas. Das erste Highlight des Eröffnungstages mit insgesamt zehn Rennen war das BBAG Auktionsrennen Iffezheim für zweijährige Stuten über 1.200m. Die 50.000-Euro Siegprämie schnappte sich das Team von Darius Racing mit der Debütantin Kahar. Im Sattel der 16,5:1- Außenseiterin saß Marco Casamento, Trainer ist Waldemar Hickst, der sich „überrascht“ zeigte. „Sie hat zwar gut trainiert, aber eigentlich ist die Distanz zu kurz für sie.“

Die Große Woche wird am morgigen Sonntag mit insgesamt elf Rennen fortgesetzt. Das Hauptrennen ist die 150. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche, das wichtigste Sprintrennen Deutschlands. Das Sommermeeting läuft bis zum Sonntag, 13. September.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.