Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 491607

Bad Bellingens eBike Flotte bestens eingeführt

Bad Bellingen, (lifePR) - Vor vier Jahren wagte Bad Bellingen mit einer Flotte von 30 langfristig geleasten hochwertigen Elektrorädern als erster Ort in der Region den Einstieg in einen Trend zu umweltschonender und genussvoller Mobilität. Inzwischen ist das Bad Bellinger ebike-Zentrum mit über 1200 Ausleihen im letzten Jahr ein Erfolgsmodell, das erlebnisfreudige Gäste anzieht.

Das Rezept besteht aus solider Radtechnik, einem umfassenden Service, einem vielseitigen Ausflugsangebot und einer attraktiven Preisgestaltung. Dazu arbeitet die Bade- und Kurverwaltung in Bad Bellingen mit dem "eBike-Zentrum Schwarzwälder Hof" im Marketing eng zusammen uns bietet allen Gastgebern im Ort werbewirksame Angebote für radelnde Entdecker.

Der Service im eBike-Zentrum reicht von der Tourenberatung über Informationen zur Handhabung mit einem selbstgedrehten Film (viersprachig) bis zur kostenlosen Ausstattung mit Radhelm und Packtasche. Für Kinder werden Anhänger genauso angeboten wie für Hunde. Regelmäßig werden wöchentlich zwei geführte Touren durch das Markgräflerland und ins Elsaß angeboten, die neben dem Genussradeln mit Gleichgesinnten auch immer reizvolle Natur- und Kulturerlebnisse bieten. Auf sicheren Radwegen lassen sind nicht nur Steigungen locker bezwingen, sondern auch nach einer Halbtagstour mit ca. 60 Kilometern erreicht man entspannt und voller schöner Eindrücke das Ziel.

Inzwischen buchen auch Vereine, Betriebe und Ausflugsgruppen solche Touren, die Genussradeln mit zünftigen Picknicks oft auch mit Kanufahren und Rafting auf dem Rhein verbinden. Auch Gäste aus der Region und viele begeisterte Radler aus der Schweiz genießen das preiswerte Vergnügen in Gruppen uns Familien. Dazu steht ein Anhänger zum Flottentransfer für 25 eBikes bereit, der ausgestattet mit Tischen und Bänken zum Picknick uneingeschränkt verfügbar ist.

Auch viele umliegende Orte wollen auf den werbewirksamen Radtourismus nicht verzichten und so arbeiten inzwischen neben gelegentlichen Gemeinschaftsprojekten mehrere Tourismusbüros der Region wie Kandern oder Neuenburg mit Bad Bellingen regelmäßig mit dem Ziel zusammen, Genussradeln auch im Verbund anzubieten. Dabei entwickeln die Orte eigene Vorhaben, die gemeinsam vermarktet und mit gegenseitiger Unterstützung organisiert werden. So könnte aus dem Markgräflerland ein Radregion werden, die auch überregional eine Bedeutung erreicht, wie dies z. B. mit dem Bodenseerundweg schon seit Jahren zu erheblichen wirtschaftlichem Erfolg geführt hat. International sind dabei auch EU-geförderte Projekte rund um den Rhein hilfreich.

Alles in allem ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Region mit Vorteilen für alle Akteure, die übrigens offen sind für weitere Interessierte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Noch 11 Tage

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Bis Ende Juni können Reiter den Swiss Galoppers Hufschuh inklusiv weichem Ballenpolster in Europa bei den Premiumpartnern des Unternehmens www.goo.gl/NmrTkJ...

»Hoffnung in dunkler Zeit« - Die Rettung des jüdischen Ehepaares Krakauer in Württemberg 1943 bis 1945

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Am kommenden Sonntag, den 24. Juni, um 11 Uhr, gibt es zu der neuen Sonderausstellung „Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg“ im Freilichtmuseum...

7. Juli 2018: 9. Treffen der Porsche-Fans in Bad Füssing

, Freizeit & Hobby, Kur- & GästeService Bad Füssing

Vor genau 70 Jahren wurde der erste Porsche, der den Namen seines Entwicklers Ferdinand Porsche trug, für den Straßenverkehr zugelassen. Dieses...

Disclaimer