Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343281

Sommerfest im Kurpark Bad Lauterberg im Harz

(lifePR) (Bad Lauterberg, ) Anlässlich des 100 jährigen Bestehens des Kurhauses wird in diesem Jahr nach langer Pause wieder ein Sommerfest am Sonnabend, 15.09.2012, ab 19.00 Uhr, im Kurpark veranstaltet. Serviert werden den Gästen neben kulinarischen Köstlichkeiten auch musikalische Genüsse mit den Ensembles der Kreismusikschule Osterode am Harz, Walk Acts mit Chefkoch "Appenzeller", Tanz-Shows mit den "Pink Dancers" und der Band "Happy Feeling".

In stilvollem Ambiente und romantisch beleuchtet soll das Sommerfest an die Tradition der früheren Lichterfeste anknüpfen - nur moderner, eleganter - eben ganz anders.

Das erwartet Sie an diesem Abend:

- Eröffnung mit Ensembles der Kreismusikschule Osterode am Harz
- It's Partytime mit "Happy Feeling"
- Walk Acts mit "Chefkoch Appenzeller"
- Tanz-Shows mit den "Pink Dancers"
- Feuerwerk mit prachtvollen Effekten
- Kulinarische Inseln sorgen für abwechslungsreiche Speisen und Getränke
- In stilvollem Ambiente und romantisch beleuchtet zeigt sich der Park an diesem Abend von seiner schönsten Seite.

Eintrittspreise:
Abendkasse: 10,00 €, für Gäste-Card Inhaber 9,00 €
Kinder bis 14 Jahre frei!

Ab sofort erhalten Sie in der Touristinfo im Haus des Gastes Karten im Vorverkauf zu Sonderkonditionen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer