Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60034

Berliner Stefan Mücke holt zweiten Sieg in tschechischer Langstrecken-Meisterschaft

Nächster Einsatz auf dem Nürburgring im vierten Lauf der Le Mans Series

Berlin/Most/Nürburgring, (lifePR) - Sportwagen-Pilot Stefan Mücke hat bei seinem vierten diesjährigen Einsatz in der tschechischen Langstrecken-Meisterschaft seinen zweiten Sieg gelandet. Der Berliner gewann in seinem früheren DTM-Mercedes C-Klasse Baujahr 2005, mit dem er 2006 seine letzte Saison in den Deutschen Tourenwagen Masters bestritten hatte, das Drei-Stunden-Rennen am Samstagabend (9. August) in Most. Für das tschechische Team Charouz Racing System saß er gemeinsam Teamchef Antonin Charouz und Tomas Enge (Tschechien) in dem Renner. Mücke, der im Qualifying die Pole-Position holte und auch im Rennen die schnellste Runde fuhr, siegte mit einer Runde Vorsprung vor dem zweiten Charouz-DTM-Mercedes Baujahr 2005 mit Niclas Kiesa (Dänemark), Peter Kox (Niederlande) und Vaclav Nimc (Tschechien) am Steuer. Dritter wurde mit zehn Runden Rückstand ein 2005er DTM-A4-Audi des Bohemia Racing Teams (Milan Maderyc/Tomas Kostka/Thed Björk/Peter Terting).

"Es hat großen Spaß gemacht, gegen starke Konkurrenz hier in Most zu fahren. Immerhin waren insgesamt fast 40 Fahrzeuge am Start, darunter fünf ehemalige Autos aus der DTM", sagte Stefan Mücke, der im zweiten Stint rund eine Stunde und zwanzig Minuten im Cockpit saß und sein Team in Führung gebracht hatte. Trotz einer leichten Beschädigung des Renners durch einen Crash - der zweite Audi war Mücke ins Auto gefahren - konnte das Charouz-Trio den Sieg sicher nach Hause fahren. Am 17. Mai hatte der 26-jährige Berliner, der im Vorjahr Gesamtdritter der tschechischen Meisterschaft war, ebenfalls in Most seine diesjährige Premiere im Nachbarland bestritten. Allerdings schied er dort in Führung liegend wegen eines technischen Defekts aus. Danach gewann er am 7. Juni an gleicher Stelle und wurde zudem im polnischen Poznan am 26. Juli Zweiter.

Bereits am kommenden Wochenende (15. bis 17. August) ist Stefan Mücke erneut im Einsatz. Mit seinen beiden tschechischen Aston-Martin-Racing-Werksfahrerkollegen Tomas Enge und Jan Charouz wird er im geschlossenen LMP1-Sportwagen-Prototypen Lola - Aston Martin das vierte Saisonrennen der Le Mans Series (LMS) bei den 1000 Kilometern auf dem Nürburgring bestreiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltrekordversuch in München: Mindestens 120 Jonglieranfänger sollen in 10 Min. das Jonglieren lernen

, Sport, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Am 10. Juli letzten Jahres fand ein beim Münchner Sportfestival ein außergewöhnlicher Weltrekord statt: 119 absolute Jonglier-Anfänger, die bisher...

Die sanfte Entspannung nach dem langen Lauf

, Sport, BOWTECH Deutschland e.V.

Marathonläufe haben jetzt im Spätsommer und Herbst Hochkonjunktur. Einer von über 100 deutschen Halbmarathons im August war der im badischen...

Disclaimer