Zustand von Helmut Schmidt unverändert stabil

Therapie der Beinvenenthrombose mit Medikamenten wird fortgesetzt

(lifePR) ( Hamburg, )
Alt-Kanzler Helmut Schmidt befindet sich seit vorgestern in der Hamburger Asklepios Klinik St. Georg (www.asklepios.com/sanktgeorg). Der behandelnde Arzt, Prof. Dr. Heiner Greten (www.asklepios.com/sanktgeorg/praevention), erklärte heute Morgen: "Der Patient muss nicht im Bett liegen, arbeitet und kann die Alsteraussicht von seinem Zimmer aus genießen."

Prof. Greten rechnet damit, dass Helmut Schmidt in der kommenden Woche entlassen werden kann.

Hinweise

Presseanfragen bitte direkt an die Pressestelle unter presse@asklepios.com oder per Telefon: 040 18 18-82 66 30
Die Klinik rechnet mit keiner nennenswerten Fortentwicklung der Nachrichtenlage. Die zentrale Pressestelle des Trägers wird kommenden Montag (oder bei Bedarf früher) ein Update herausgeben.

Links zur Nachricht
www.asklepios.com/sanktgeorg
www.asklepios.com/sanktgeorg/praevention
www.asklepios.com/sanktgeorg/hgdz

Link zu Asklepios sowie Asklepios auf Facebook:
www.asklepios.com
www.facebook.de/asklepioskliniken
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.