Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 347923

Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA Rübenkamp 226 22307 Hamburg, Deutschland http://www.asklepios.com
Ansprechpartner:in Pressestelle +49 40 1818826636
Logo der Firma Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA
Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA

Botschafter Tunesiens empfängt Auszubildende

Pilotprojekt TAPiG: 150 junge Tunesier kommen zur Krankenpflege-Ausbildung in das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe nach Hamburg

(lifePR) ( Hamburg, )
Der Botschafter der Tunesischen Republik, Elyes Ghariani, und der Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH, Peter Oberreuter, begrüßen heute 25 tunesische Jugendliche, die in Deutschland den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers erlernen, bei einem Empfang in der Berliner Botschaft. Unter den erwarteten Gästen sind Dr. Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, sowie Vertreter des Auswärtigen Amtes und des Gesundheitsministeriums.

Die hochmotivierten Abiturienten sind die ersten von 150 Kandidaten, die im Rahmen der deutsch-tunesischen Transformationspartnerschaft eine fundierte Ausbildung in der Bundesrepublik bei den Asklepios Kliniken erhalten. Die Asklepios Kliniken Hamburg tragen hierzu mit dem Pilotprojekt "Transformationspartnerschaft im Gesundheitswesen (TAPiG)" bei. Die Teilnehmer des Pilotprojektes waren am 31. August in der Hansestadt eingetroffen. Nach einem sechsmonatigen Sprachkursus beim Goethe-Institut beginnen die Jugendlichen ihre dreijährige Ausbildung beim Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Hamburg (BZG). "Ich freue mich darauf, die Chance zu bekommen, in Deutschland eine gute Ausbildung machen und in dem Beruf, der mich interessiert, arbeiten zu können", sagt die 22-jährige Zeineb Drissi.

Die jüngst beschlossene Umsetzung der EU-Regelung "Blaue Karte EU" ermöglicht es den in Deutschland ausgebildeten Fachkräften aus Drittstaaten darüber hinaus, sich in der Bundesrepublik dauerhaft niederzulassen. Das Auswärtige Amt unterstützt die sprachliche Vorbereitung der Abiturienten mit Mitteln aus der Transformationspartnerschaft. Die Bundesregierung hatte nach der Revolution in Tunesien mit der Übergangsregierung 2011 eine enge politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit vereinbart. Damit soll der demokratische Wandel und die ökonomische Stabilisierung Tunesiens unterstützt werden.

Für die Asklepios Kliniken Hamburg als weltoffener Arbeitgeber ist das innovative TAPiG-Projekt ein weiterer Meilenstein, den Integrationsprozess von Zuwanderern voranzutreiben und eine Kultur des Miteinanders weiterhin zu fördern. Die Erfahrungen des Programms, das eine Leuchtturmfunktion für die erfolgreiche Integration von ausländischen Fachkräften ausüben soll, werden Behörden und Unternehmen anderer Branchen in Form einer Dokumentation und Evaluierung zugänglich gemacht. Nicht zuletzt positioniert sich die Hansestadt Hamburg durch dieses Projekt als herausragender Standort für Integration und Innovation.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder Youtube:

www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA

Der Gesundheitskonzern Asklepios Kliniken GmbH zählt zu den drei größten privaten Betreibern von Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland. Die Klinikgruppe verfolgt eine verantwortungsvolle, auf hohe Qualität und Innovationskraft ausgerichtete nachhaltige Wachstumsstrategie. Auf dieser Basis hat sich Asklepios seit der Gründung vor mehr als 25 Jahren dynamisch entwickelt. Aktuell verfügt die Gruppe bundesweit über 140 Gesundheitseinrichtungen und beschäftigt mehr als 44.000 Mitarbeiter. 2011 wurden über 1,7 Mio. Patienten in Einrichtungen der Asklepios-Gruppe behandelt.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.