Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69133

Schon fit für die Zukunft?

Solarberaterkurse eröffnen Perspektiven für den beruflichen Einstieg

Glücksburg, (lifePR) - Zehn Prozent Preisanstieg bei Erdgas - na und? Was bis vor wenigen Jahren zu Kopfschütteln und Wutanfällen führte, wird von immer mehr Schleswig-Holsteinern mit stoischer Gelassenheit ertragen: alljährlich satteln immer mehr um auf Solarwärme und Pellets, so viele , dass auf Solar-energie spezialisierte Betriebe mit der Installation kaum noch hinterherkommen. Qualifiziertes Personal fehlt an allen Ecken und Enden - für handwerklich oder technisch Vorerfahrene aus anderen Berufen eine ideale Gelegenheit , sich durch Weiterbildung und Qualifizierung den beruflichen Einstieg in die Solarbranche zu ermöglichen. Das Zentrum für nachhaltige Entwicklung, artefact in Glücksburg, ist seit acht Jahren als Solarschule von der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie zertifiziert und konnte bereits 280 Teilnehmern über die Prüfung zum Solarfachberater neue berufliche Perspektiven eröffnen.

In verschiedenen Berufen arbeitete der gelernte Agraringenieur Jens Paulsen bereits, doch mit der Weiterbildung zum Solarfachberater gelang der Einstieg in eine krisenfeste Branche: denn wäh-rend fossile Energie durch immer größere Knappheit nur teurer werden können, ist Solarenergie auch in Zukunft kostenlos. Als Anlagenplaner arbeitet Paulsen nun bei der Struckumer Firma SAT. Andere Kursabsolventen des Glücksburger Schulungszentrums vertreiben nach bestandener Prüfung Solaranlagen im Baustoffhandel, sind Finanzierungsberater oder haben sich selbständig gemacht. "Auch Firmengründungen in Spanien und Italien, ja sogar in Nicaragua wurden schon durch unsere Kurse eingeleitet" weiß Werner Kiwitt, Leiter der Glücksburger Solarschule , zu berichten. Immer häufiger werden Zusatzkurse für andere Firmen und Bildungsträger durchgeführt. "Die Vorreiterrolle Schleswig-Holsteins hat sich herumgesprochen. Doch um die Nase vorn zu halten, ist ständige Nachwuchsförderung und Weiterbildung vonnöten." Für Mitarbeiter schleswig-holsteinischer Betriebe (KMUs) stehen Zuschüsse über die Investitionsbank in Kiel für ent-sprechende Kurse zur Verfügung. Mehr als 50 Prozent der Kosten können übernommen werden, passend zu den nächsten Kursterminen in Glücksburg.

Viertägige Intensiv-Kurse werden von dem Glücksburger Zentrum zum einen für Photovoltaik, zum anderen auch für Solarthermie angeboten: die solare Warmwasserversorgung ist für Wohnhäuser, doch auch Ferienwohnungen, Campingplätze und andere Sommernutzungen ideal geeignet. Im Kurs "Photovoltaik" geht es um Planung, Auslegung und Installation von Solarstromanlagen, die in's öffentliche Netz einspeisen und sich durch das Energie-Einspeisegesetz bezahlt machen. Der letzte PV-Kurs für diese Jahr findet vom 16.-19. November statt, vom 23.-26. Novem-ber wird der Kurs "Solarthermische Anlagen und Heizungsunterstützung" angeboten. Mit der bundesweit einheitlichen Prüfung kann der Titel "Solarfachberater" der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie erworben werden. Weitere Informationen unter www.artefact.de und tele-fonisch unter 04631-61160.

Das Fortbildungsangebot richtet sich an jeden, der selbst eine größere Solaranlage installieren will, aber auch an alle, die sich in ihrem Beruf (Heizungs- und Elektroinstallateure, Energieberater, Bauingenieure, Architekten, Dachdecker, Schornsteinfeger) fortbilden und Solartechnik vertreiben oder installieren wollen. Mit einer bundesweit einheitlichen, zeitgleichen Prüfung können die Abschlüsse zum Solarberater bzw. Solarfachberater erworben werden.

Schulungsinhalte - Photovoltaik:
- Grundlagen, Aufbau und physikalische Abläufe innerhalb einer PV-Zelle
- Elektrische Eigenschaften, beeinflussende Parameter und Marktübersicht von PV-Modulen
- Auslegung und Planung netzgekoppelter Systeme
- Wirtschaftlichkeitsberechnung für PV-Systeme, Förderungen, Energieeinspeisegesetz etc.
- Praxisteil mit Ausbildung am System und Einführung in die Montage und Wartung
- Grundlagen der Solarberatung

Schulungsinhalte - Thermische Solaranlagen:
- Grundlagen: Aufbau, Funktion und Regelung von Solaranlagen
- Auslegung von Anlagen, Normen und Bestimmungen
- Wirtschaftlichkeitsberechnung, Umwelt und Kosten, Förderungen,
- Praxisteil mit Ausbildung an einer Anlage, Einführung in die Montage und Wartung, Fehlerdiagnose
- Grundlagen der Solarberatung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer