Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66088

ARD begrüßt europaweite Standards für den digitalen Hörfunk

Saarbrücken, (lifePR) - Mit der Vereinbarung von Mindestmerkmalen und -funktionen für digitale Radioempfänger haben die Europäische Rundfunkunion (EBU), die Industrieorganisation EICTA und WorldDMB nach Überzeugung der ARD einen wesentlichen Schritt zu einem vereinten europäischen Markt für digitale Hörfunkempfänger unternommen. Damit wird faktisch ein einheitlicher digitaler Radiomarkt geschaffen, der den Verbrauchern neben der europaweiten Verwendbarkeit der Geräte auch günstige Gerätepreise eröffnet, da die Industrie damit hohe Stückzahlen zu günstigen Konditionen produzieren kann.

Drei sich ergänzende Empfängerprofile sind hierarchisch angeordnet: der Standard-Radio-Empfänger (Profil 1), der den preissensiblen Massenmarkt für Radiogeräte ermöglichen soll; der Media-Empfänger (Profil 2) für Standgeräte mit Farbdisplay für den Empfang von Radio, fortentwickelten Textnachrichten und Bilderanwendungen, und der Multimedia-Empfänger (Profil 3) für Geräte wie Handys, Mediaplayer, der weiterentwickelte Multimediadienste einschließlich mobilen Videodiensten empfangen kann.

Merkmale und Funktionen für den Autoempfang einschließlich automatischem Umschaltung und weiterentwickelter Reise- und Verkehrsdienste, die Echtzeit-Informationen an Satelliten-Navigationssysteme liefern, werden in den WorldDMB-Empfängerprofilen ebenfalls festgelegt.

Herbert Tillmann, Vorsitzender der Produktions- und Technikkommission von ARD, ZDF und Deutschlandradio: "Die neuen Empfängerstandards für den digitalen Hörfunk auf Basis der DAB-Systemfamilie sind ein weiterer, wichtiger Baustein um zusammen mit den nun verfügbaren Frequenzen und der erreichten, weitgehenden Übereinstimmung mit dem privaten Rundfunk, den Neustart von Digital Radio auf eine solide Grundlage stellen zu können."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer