Konzepte für die Leseförderung

Praxistipps zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 jetzt zum Download ­ ­

(lifePR) ( München, )
Um wirksame Leseförderung zu betreiben, bedarf es neben einer qualitativen Buchauswahl auch altersgerechter Methoden der Literaturvermittlung. Mit den "Preisverdächtig!"-Praxiskonzepten zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 stellt der Arbeitskreis für Jugendliteratur beides bereit.

Von der Antarktis bis zum Mond, vom Bilderbuchkino bis zum Escape Room-Spiel: zu 21 aktuellen Nominierungen haben die Expertinnen Katja Eder, Bettina Huhn, Birgit Mehrmann, Jule Pfeiffer-Spiekermann und Bianca Röber-Suchetzki kreative Ideen für die Leseförderung entwickelt. Diese gibt es nun zum kostenlosen Download unter www.jugendliteratur.org.

Die Konzepte sind Begleitmaterial zu den "Preisverdächtig!"-Praxisseminaren, die jedes Jahr als eintägige Fortbildungen für Vermittlerinnen und Vermittler angeboten werden. 2020 mussten die Seminare Corona-bedingt zwar entfallen, die Praxiskonzepte stehen trotzdem zur Verfügung – noch ausführlicher, mit vielen Beispielen für den Berufsalltag. Die Ideen können teils in Präsenzveranstaltungen in Schule, Freizeiteinrichtungen oder Bibliothek, teils als Aufgaben für Zuhause umgesetzt werden.

Einen Überblick über alle Preisbücher gibt die handliche Nominierungsbroschüre (DIN A6-Format, 80 Seiten). Diese enthält neben den Jurybegründungen auch Angaben zu den nominierten Autoren, Illustratoren und Übersetzern und kann beim Arbeitskreis für Jugendliteratur für 1,60 Euro bestellt werden. Sie steht zudem als PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung. ­­­
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.