Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 348606

Brandenburger Industrie erhielt auch im Juli 2012 weniger Aufträge

(lifePR) (Potsdam, ) Im Juli 2012 meldeten die Brandenburger Industriebetriebe den dritten Monat in Folge rückläufige Auftragszahlen. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, verringerte sich das preisbereinigte Auftragsvolumen gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat um 7,9 Prozent, wobei das Geschäft im Inland um 2,0 Prozent und das mit dem Ausland um 19,1 Prozent zurückging.

Eine starke Nachfrage im Inland nach chemischen Erzeugnissen (63,9 Prozent) verhalf dieser Branche zu einer Zuwachsrate von 59,1 Prozent. Gute Geschäfte mit ausländischen Geschäftspartnern sorgten auch bei den Herstellern von Papier, Pappe und Waren daraus sowie bei den Betrieben der Metallerzeugung/-bearbeitung für Zuwächse von insgesamt 14,6 Prozent und 8,3 Prozent. Dagegen meldeten andere Wirtschaftszweige gegenüber dem Monat Juli 2011 Auftragsrückgänge in zweistelliger Größenordnung, hauptsächlich infolge erheblicher Einbußen im Auslandsgeschäft. So sanken die Auftragsvolumina bei den Herstellern elektrischer Ausrüstungen (-33,9 Prozent), bei den Produzenten von DV-Geräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (-30,7 Prozent), im Bereich Herstellung von Metallerzeugnissen (-14,2 Prozent).und im Maschinenbau (-10,7 Prozent).

In den Monaten Januar bis Juli des laufenden Jahres verminderte sich das Auftragsvolumen in der Brandenburger Industrie gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 1,1 Prozent, bei rückläufigen Inlandsbestellungen (-16,0 Prozent), aber gestiegenen Auslandsaufträgen (27,7 Prozent).

Auftragseingangsindex für das Verarbeitende Gewerbe im Land Brandenburg entnehmen Sie bitte der Anlage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gesunde Mitarbeiter – Starkes Unternehmen“ mit Unterstützung der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 26.01.2017 fand in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen eine Informationsveransta­ltung für kleinere und mittlere Unternehmen...

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Disclaimer