Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543658

Berliner Industrie steigert Umsatz im April 2015 um 10 Prozent

Potsdam, (lifePR) - Die Berliner Industriebetriebe meldeten im April 2015 erneut gestiegene Umsätze im zweistelligen Bereich. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, weisen die Auftragseingänge im Vergleich zum Vorjahresmonat ein rückläufiges Volumen aus.

Die 325 Berliner Industriebetriebe mit 50 und mehr Beschäftigten setzten im April 2015 insgesamt 2,0 Mrd. EUR um (+10,0 Prozent), davon waren 0,8 Mrd. EUR Inlandsumsatz (+1,9 Prozent) und 1,2 Mrd. EUR Auslandsumsatz (+16,5 Prozent). Das preisbereinigte Auftragseingangsvolumen sank um 10,2 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 81 326.

Unter den umsatzstärksten Industriezweigen in Berlin meldeten die Hersteller von pharmazeutischen Erzeugnissen gestiegene Umsätze in Höhe von 36,1 Prozent (Inland +19,5 Prozent; Ausland +40,7 Prozent). Auch die Hersteller elektrischer Ausrüstungen hatten positive Umsätze (+19,4 Prozent; Inland +2,8 Prozent; Ausland +34,0 Prozent) und Auftragseingänge (+13,3 Prozent; Inland -14,0 Prozent; Ausland +39,5 Prozent) zu vermelden. Rückläufig dagegen waren die Werte der abgerechneten Lieferungen und Leistungen der Maschinenbauer (-3,2 Prozent; Inland +28,3 Prozent; Ausland -20,5 Prozent), mit einer um 24,6 Prozent (Inland +6,5 Prozent; Ausland -40,2 Prozent) gesunkenen Nachfrage.

In den ersten vier Monaten des Jahres 2015 wurden von den Berliner Industriebetrieben Umsätze von insgesamt 7,7 Mrd. EUR gemeldet, 7,7 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Die Inlandsumsätze stiegen um 9,8 Prozent auf 3,4 Mrd. EUR, die Umsätze im Ausland erhöhten sich um 6,0 Prozent auf 4,3 Mrd. EUR. Die Auftragsentwicklung dagegen veränderte sich negativ, im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres nahm das Auftragsvolumen um 4,4 Prozent ab, bei einem Auftragsminus im Inlandsgeschäft in Höhe von 3,3 Prozent und einem Rückgang im Ausland von 5,1 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer