Samstag, 25. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666196

Känguru-Mädchen aus dem Allwetterzoo Münster wird auf den Namen "Alinga" getauft

Münster, (lifePR) - Knapp drei Monate ist es her, dass ein Känguru-Mädchen aus dem Allwetterzoo Münster seine Mutter verlor und seitdem bei Ersatzvater Ralf Nacke eine liebevolle und fürsorgliche Pflege erfährt. Die Zoobesucher durften beim zweimal wöchentlich stattfindenden Känguru-Treff das Waisenkind hautnah erleben und dabei sogar noch viele interessante Informationen rund um die Arbeit in einem Zoo erfahren.

Nicht immer funktioniert eine Flaschenaufzucht gut, da insbesondere die Umstellung von Muttermilch auf Flaschenmilch eine besondere Herausforderung darstellt. Nach Anlaufschwierigkeiten entwickelt sich die kleine Dame aber inzwischen prächtig und ging sogar schon auf Schnupperkurs mit Känguru-Tante Pandora, die beim letzten Känguru-Treff ganz selbstbewusst zum Känguru-Laufstall sprang. Dies sind gute Anzeichen, dass die spätere Integration in die Känguru-Gruppe auch funktionieren wird. Natürlich benötigt das Känguru-Kind noch Flaschenmilch und ihren „Beutelrucksack“, doch allmählich trinkt sie schon etwas Wasser und kaut an Blättern und Gemüse herum.

Heute wurde in feierlicher Runde das kleine Mädel auf den Namen „Alinga“ getauft, was auf Aborigine „die Sonne“ bedeutet. Mit dabei waren Zoo-Kurator Dr. Dirk Wewers, Namenspatin Bianca Liersch sowie Tierpfleger und Ziehpapa Ralf Nacke. Die Känguru-Gruppe sah sich alles ganz genau aus sicherer Entfernung an und kann sich schon langsam an den neuen Herdenzuwachs gewöhnen.

Weitere Informationen über den Allwetterzoo und zum Känguru-Treff finden Sie hier: https://www.allwetterzoo.de/de/zoo/Allwetterzoo-Muenster/news-170718-kaenguru-treff/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gewalt in der Partnerschaft - Immer mehr Fälle werden der Polizei bekannt

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen veröffentlicht das Bundeskriminalamt heute die zweite jährliche „Kriminalstatistisch­e Auswertung...

DGB und Familienministerium fordern gleiche Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben für Frauen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesfrauenminister­in Dr. Katarina Barley sagte auf einer DGB-Fachtagung am Donnerstag in Berlin: „Noch immer verdienen Frauen fast ein Viertel...

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen: Schweigen brechen für einen Weg aus der Gewalt!

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Jahr für Jahr erinnert der weltweite Aktionstag am 25. November an das hohe Ausmaß von Gewalt gegen Frauen. Ein Tabuthema nach wie vor auch in...

Disclaimer