Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 462906

Melanie Faißt bringt deutsches Team auf Platz 7

Dieburg, (lifePR) - Zufrieden schaute Melanie Faißt (PH Weingarten) auf die Anzeigetafel der Sprunganlage in Predazzo. Die 23-Jährige Lehramtsstudentin zeigte beim Mixed-Wettbewerb im Skispringen bei der Winter-Universiade zwei sehr gute Sprünge über 97 und 94 Meter und wurde zusammen mit Tobias Bogner (HS Ansbach) Siebte.

"Vor allem im zweiten Durchgang hat Melanie einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Trotz schwieriger Windbedingungen sprang sie auf sehr gute 94,0 Meter", analysiert Sprungtrainer Albert Wursthorn. Im Einzelteableu der Damen wäre Faißt mit ihrer Leistung heute Dritte geworden. Im stark besetzten Männerfeld schaffte es Tobias Bogner (HS Ansbach) mit seinen 93,5 Metern leider nicht, den fünften Platz nach dem ersten Sprung zu halten. Durch einen 93-Meter-Sprung bei Rückenwind im finalen Durchgang sicherte der Ansbacher Student jedoch den siebten Platz. Gold ging an das Duo aus Russland, knapp vor den Mannschaften aus Finnland und Slowenien.

Universiade-Rekord im Eisschnelllauf

Eisschnellläufer Nico Dorsch (HTW Berlin) lief über die 1.000 Meter der Männer auf den 24. Platz. Der Berliner benötigte für die Strecke 1:14.50 Minuten und blieb damit rund fünf Sekunden hinter dem Sieger Mirko Nenzi aus Italien. Dieser stellte auf der Freiluftbahn von Baselga di Piné mit 1:09.32 Minuten einen neuen Universiade-Rekord auf. "Das zeigt einmal mehr, wie stark das Teilnehmerfeld hier einzuschätzen ist. Einige Starter laufen normalerweise im A-Weltcup unter die besten 16", zeigt Eisschnelllauf-Trainer André Unterdörfel das Niveau des Wettbewerbs auf.

Lukas Ebner behauptet sich in hochklassigem Teilnehmerfeld

Auch im Langlauf gingen eine Reihe von A-Kader-Athleten an den Start des 10 Kilometer-Laufs im Freistil. Insgesamt gingen fünf deutsche Teilnehmer in die Loipe von Tesano. Lukas Ebner (University of Alaska) bestätigte auf Platz 22 seinen guten Eindruck vom Skiathlon-Wettbewerb und erfüllte mit einer Laufzeit von 25:03 Minuten die Erwartungen. "Schneller ging nicht", sagte Ebner völlig entkräftet im Ziel.

Short-Tracker beginnen morgen

Morgen bietet sich im Wettbewerb der Nordischen Kombination die Chance auf eine gute Platzierung. Tobias Simon (HS Furtwangen), Stefan Bätz (Uni Erfurt) und Sebastian Welle (KIT Karlsruhe) kämpfen um die Mannschaftswertung. Auch im Eisschnelllauf (10.000 Meter) und im Teamwettbewerb der Spezialspringer werden deutsche Athleten an den Start gehen. Zudem steht das erste Rennen im Short-Track an. Efthimia Papakonstante und Jonas Kaufmann-Ludwig (beide TU Dresden) gehen in die Konkurrenz über 1.500 Meter.

Eurosport zeigt den Wettkampf der Nordischen Kombinierer live. Die Übertragung vom Springen beginnt um 09:45 Uhr. Der Langlauf wird ab 14:00 Uhr übertragen. Um 17:45 Uhr meldet sich der Sender von der Schanze in Predazzo. Bei Eurosport 2 stehen die Wettkämpfe im Short-Track auf dem Programm. Das Rennen der Frauen und Männer wird ab 14:00 live gezeigt. Außerdem wiederholen die Sender einige Wettbewerbe der vergangen Tage im Laufe des Programms am 18. Dezember 2013.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Farfus fährt im 18. BMW Art Car in Macau auf Rang vier - Mostert und Wittmann folgen auf den Plätzen fünf und sechs

, Sport, BMW AG

. • Starke Aufholjagd von Augusto Farfus vom Ende des Feldes. • Chaz Mostert und Marco Wittmann holen Top-6-Platzierungen für AAI. • BMW Art...

BMW Motorsport absolviert in Le Castellet 24-Stunden-Dauerlauf mit dem neuen BMW M8 GTE

, Sport, BMW AG

. Dreitägige Testfahrten im südfranzösischen Le Castellet. Langstrec­kentest steht im Mittelpunkt. Martin Tomczyk, António Félix da Costa,...

Augusto Farfus feiert mit dem 18. BMW Art Car Platz zwei im Samstagsrennen von Macau - Chaz Mostert wird Fünfter

, Sport, BMW AG

. Augusto Farfus erringt mit dem #18 BMW M6 GT3 Podestplatz im Qualifikationsrennen für den FIA GT World Cup. Chaz Mostert beendet erstes Rennen...

Disclaimer