Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138495

Mit dem ADAC billiger zur "boot 2010"

Rein ins Wassersportvergnügen

(lifePR) (München, ) Vom 23. bis 31. Januar 2010 präsentiert die größte Bootsmesse der Welt "boot 2010" in Düsseldorf wieder die neuesten Wasserport-Trends. Das Angebot reicht von edlen Yachten über sportliche Motor- und elegante Segelboote bis hin zu Schlauchbooten, Kanus und Kajaks.

ADAC-Mitglieder erhalten ausschließlich im Vorverkauf bei teilnehmenden ADAC-Geschäftsstellen oder im Online-Service günstige Eintrittskarten unter www.adac.de/sportschifffahrt.

Club-Mitglieder zahlen 12 statt 15 Euro, Kinder unter 14 Jahren sechs Euro Eintritt im Vorverkauf. Alle Eintrittskarten beinhalten die Fahrt zur Messe und zurück mit Bussen, Bahnen und Zügen innerhalb des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr (VRR). Bereits ermäßigte Eintrittskarten für Schüler und Studenten, Senioren, Schwerbehinderte, Zwei-Tages- und Familienkarten sind nicht über den ADAC-Kartenvorverkauf erhältlich.

Der ADAC informiert in Halle 14, Stand A 65, über die wassertouristischen Themen, Sportbootführerscheine, Versicherungen sowie das Leistungsangebot der ADAC-Sportschifffahrt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Abschied vom Schnuller im Kalten Tal

, Familie & Kind, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Am Schnullerbaum im Kalten Tal von Bad Harzburg werden am Dienstag, 13. Juni, um 15 Uhr wieder viele tapfere Kinder erwartet, die sich von ihrem...

Schutzimpfungen ja oder nein? Wenn Eltern uneinig sind

, Familie & Kind, ARAG SE

Immer wieder liest man Berichte um möglicherweise gefährliche Nebenwirkungen von Impfungen. Untersuch­ungen und Studien, die einen Zusammenhang...

Evangelischer Kirchentag mit Gottesdienst in Wittenberg beendet

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mit einem großen Gottesdienst ist der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag am Sonntag, den 28. Mai zu Ende gegangen. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläum­s...

Disclaimer