Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63654

Lkw-Parkplätze

Ehemalige Militärstandorte für Lkw bereitstellen / ADAC-Studie soll geeignete Flächen aufzeigen

(lifePR) (München, ) Um den dramatischen Lkw-Stellplatzmangel an deutschen Autobahnen zu entschärfen, ergreift der ADAC jetzt die Initiative. Eine Studie, die die ADAC-Stiftung "Gelber Engel" in Auftrag gegeben hat, soll herausfinden, welche Brachflächen und ungenutzten ehemaligen Militärstandorte kurzfristig für den Schwerlastverkehr hergerichtet und bewirtschaftet werden können. Laut Club sollen infolge der Bundeswehrreform bis 2010 insgesamt 105 Standorte aufgegeben werden - viele davon liegen in unmittelbarer Nähe von Autobahnen. Darüber hinaus werden zahlreiche Anlagen alliierter Truppen geschlossen, deren weitere Nutzung noch ungeklärt ist. Die Studie soll Anfang 2009 vorliegen.

"Fest steht: Jetzt muss gehandelt werden. So kann es nicht weitergehen", sagt ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker. Laut ADAC fehlen in Deutschland entlang den Autobahnen mindestens 10 000 Lkw-Stellflächen. Viele Fahrer sind gezwungen, ihre gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten zu überschreiten oder ihr Fahrzeug auf Ein- und Abfahrten der Rastanlagen und Parkplätzen abzustellen. In der Not werden nicht selten sogar die Standstreifen der Autobahnen als Stellfläche genutzt. Dadurch, so der Automobilclub, ist es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu schweren Verkehrsunfällen gekommen.

Die von Bundesverkehrsminister Tiefensee versprochenen 250 Millionen Euro, die für neue Lkw-Parkplätze bis 2015 bereitgestellt werden sollen, bringen nach Ansicht des ADAC nicht die so dringend notwendige schnelle Entlastung, zumal bis dahin der Lkw-Verkehr um rund 30 Prozent zugenommen haben wird. Becker: "Durch die Nutzung von ehemaligen Militärstandorten könnte man ohne großen Aufwand tausende von Stellplätzen schaffen. Aber auch der Ausbau von unbewirtschafteten Parkplätzen könnte zu einer zeitnahen Erweiterung des Stellplatzangebotes führen. Diese Möglichkeiten müssen ergriffen werden."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Prometeon Tyre Group auf der Autopromotec: auf Ihrem Messestand präsentiert die Gruppe Lkw-, Buslandwirtschafts- und Erdmaschinen-Reifen (OTR) von Pirelli und Aeolus

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Die Prometeon Tyre Group gab in der vergangenen Woche ihr Debüt auf der Messe Autopromotec im italienischen Bologna. Auf ihrem Mehrmarken-Stand...

TÜV SÜD Service Center: Modernes Ambiente und kürzere Wartezeiten

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Egal ob Plaketten für die Hauptuntersuchung, Schadenbegutachtung oder Fahrzeugänderungen, in den TÜV SÜD Servicecentern (TSC) erhalten Autobesitzer...

Land Rover: Nachfolger des legendären Defender kommt erst 2021

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Fans des legendären Land Rover Defender müssen noch ein paar Jahre warten, bis der Nachfolger des von 1948 bis Anfang 2016 gebauten Geländewagens...

Disclaimer