Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 283616

Aktion zahnfreundlich e.V. Toothfriendly International - ISM 2012: Passage 10 / 11

Berlin, (lifePR) - .

Coole Naschkreationen: made by ZAHNFREUNDCHEN

Köstliche handgemachte Schoko-Kreationen und die neue Luftikuss Naschwatte aus Deutschlands erstem zahnfreundlichem Naschladen ergänzen die beeindruckende Zahnmännchen-Produktpalette, die Toothfriendly International (Basel) gemeinsam mit der Aktion zahnfreundlich e. V. (Berlin) zur ISM 2012, der Internationalen Süßwarenmesse (29.01. bis 01.02.) in Köln präsentiert. Ob cool oder klassisch, ob zum Lutschen, Kauen oder einfach zum Genießen − eines haben diese Süßigkeiten gemeinsam: Sie sind wissenschaftlich getestet und garantiert zahnfreundlich! Sie verursachen nachweislich weder Karies noch sonstige Säureschäden an den Zähnen (Erosionen) und sind deshalb mit dem Qualitätssignet Zahnmännchen ausgezeichnet.

Zu den verrrücktesten Nasch-Innovationen des innovativen Hamburger Labels Zahnfreundchen zählt wohl die Luftikuss Naschwatte, "die zahnfreundliche Zuckerwatt', die keinen Zucker hat". Aber auch COLAde (Schokolade und Cola-Bonbons) oder SchoKRITZE (Schokolade und Lakritze) und ein Lakritz-Kaugummi sorgen für Geschmacksüberraschungen − wie die Schokolade mit exotischen Gewürzen oder mit Kakaobohnen. Schoko-Tafeln im Regenbogen-, Tiger- oder Schneeflöckchen-Design runden die Zahnfreundchen-Kreationen ab, die nicht nur "handverlesen" sind, sondern auch mit ihren Zutaten punkten: alle sind nachweislich zahnfreundlich.

Die fluffige Naschwatte kommt übrigens aus dem Becher, ist frei von Konservierungsmitteln sowie Farbstoffen. Ihren süßen Geschmack erhält sie - wie fast alle Zahnnmännchen-Produkte - durch natürliche Zuckerersatzstoffe.

Zahnfreundliches aus der ganzen Welt

So grenzenlos wie die Ideen von Zahnfreundchen-Chef Tobias Elger sind auch seine zahnfreundlichen Spezialitäten aus aller Welt, die es im Hamburger Shop, aber vor allem unter www.zahnfreundchen.de gibt: Mampfie-Kaubonbons, Schokolade und Pralinen aus der Schweiz und aus Belgien, Kojak-Lollis aus Spanien, Fruchtbonbons aus Venezuela sowie viele Zahnmännchen-Leckereien aus Holland, England und Skandinavien. "Wir sind weltweit auf den Spuren des Zahnmännchens und suchen vor allem Süßigkeiten, die es in Deutschland sonst nirgendwo gibt", sagt Elger. Entdeckt er Neues, erfährt das die große Fan-Gemeinde blitzschnell per twitter und facebook.

Neben rund 100 verschiedenen zahnfreundlich ausgezeichneten Kaugummis, Bonbons und Pastillen sind die Schoko-Spezialitäten die absoluten Stars. "Viele werden extra für uns von kleinen Manufakturen aus Hamburg und dem Umland in liebevoller Handarbeit gemacht", so Elger. Während die meisten Kreationen von ihm selbst stammen, entwickelte er das Konzept "Zahnfreundchen" gemeinsam mit seiner Frau Dr. med. dent. Melanie Elger. Sie ist Kinderzahnärztin und überzeugt ZAHNFREUNDCHEN-Fans mit ihrem Fachwissen.

Marktlücke entdeckt und belegt

Dass die Kreativität des Hamburger Schoko-Künstlers noch lange nicht ausgeschöpft ist, zeigen auch seine hinreißenden Verpackungsideen, die von witzigen Geburtstags-Boxen und süß gefüllten Rennwagen bis zur TaschenNaschi reichen. "Wir füllen eine echte Marktlücke", sagt der ambitionierte Jungunternehmer. "Bei uns muss man nicht lange nach dem Zahnmännchen suchen - unser ZAHNFREUNDCHEN ist durch und durch zahnfreundlich."

Obwohl die Nachfrage für Zahnmännchen-Produkte ständig steigt, gibt es nirgendwo in Deutschland einen Wettbewerber für Tobias Elger. Dabei kennen nicht nur Zahnärzte die Vorteile des Zahnmännchens. Auch Kinder und Eltern wissen: Wo das Zahnmännchen drauf ist, ist garantiert Zahnfreundliches drin! Dass die Süßigkeiten auch lecker sind und obendrein noch Spaß machen, dafür sorgt das ZAHNFREUNDCHEN.

Aktion zahnfreundlich e.V.

Die Aktion zahnfreundlich e. V. ist ein gemeinnützig arbeitender Verein. Zu ihm gehören Wissenschaftler, Zahnärzte, Ärzte, Erzieher, Ernährungsberater, Prophylaxefachkräfte, Privatpersonen sowie Vertreter der Krankenkassen und der Jugendzahnpflege, nationale und multinationale Firmen- und Fördermitglieder (Süßwarenfirmen und Rohstoffhersteller, Unternehmen aus den Bereichen Babynahrung, Pharma-, Oral-Care, Dental und Versicherungen). Gemeinsames Ziel und satzungsgemäßer Zweck des 1985 gegründeten Vereins sind: Aufklärung der Öffentlichkeit über die Zusammenhänge zwischen Zahngesundheit und Ernährung, Verbesserung der Mundgesundheit und Förderung zahnfreundlicher Ernährungsgewohnheiten. 1. Vorsitzender ist Prof. Dr. med. dent. Stefan Zimmer / Leiter der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin, Universität Witten/Herdecke.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So reist Ihr Weihnachtsbaum sicher

, Familie & Kind, ARAG SE

Nordmanntanne oder Blaufichte – alle Jahre wieder die Suche nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Wer sich die ausgewählte Konifere nicht unter...

Internationale Zusammenarbeit zur Beendigung der Misshandlung von Flüchtlingen in Libyen gefordert

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Laut Kommunikationsabteil­ung der Internationalen Vereinigung für Religionsfreiheit (IRLA) habe der jüngste Videobeweis eines Sklavenmarkts im...

Frisch erschienen & ab sofort verfügbar: Der neue Eventkalender ist da!

, Familie & Kind, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Informativ, kreativ, praktisch: Der Konstanzer Eventkalender stellt eine kompakte Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen 2018 in der größten...

Disclaimer