Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 219277

ALfA zu PID-Stellungnahme des Deutschen Ethikrats - Kaminski: "Wertungswiderspruch würde erst durch Zulassung der PID eingeführt"

Augsburg, (lifePR) - Die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V., Claudia Kaminski, erklärt zu der heute vorgestellten Stellungnahme des Deutschen Ethikrates zur Präimplantationsdiagnostik (PID):

Dass sich eine knappe Mehrheit der Mitglieder im Deutschen Ethikrat für eine begrenzte Zulassung der PID aussprechen würde, war zu erwarten. Bemerkenswert ist aber, dass selbst die 13 Befürworter einer begrenzten Zulassung die Durchführung einer PID bei so genannten spätmanifestierenden Krankheiten gesetzlich verbieten wollen. Damit kann sich der von Peter Hintze (CDU), Ulrike Flach (FDP) und Carola Reimann (SPD) vorgestellte Gesetzentwurf, der diese Möglichkeit zulässt, nicht auf ein unterstützendes Votum des Deutschen Ethikrats berufen.

Als besonders hilfreich betrachtet die ALfA ferner, dass die elf Mitglieder des Deutschen Ethikrats, die ein umfassendes PID-Verbot befürworten, das Abgeordnete aller im Bundestag vertretenen Parteien im Gendiagnostikgesetz festschreiben wollen, in ihrem Votum klar herausarbeiten, dass ein PID-Verbot keinen "Wertungswiderspruch zum § 218a" beinhaltet. Es ist vielmehr umgekehrt: Ein solcher "Wertungswiderspruch" würde erst - da der Gesetzgeber die embryopathische Indikation 1995 gestrichen hat - mit einer wie auch immer begrenzten Zulassung der PID eingeführt.

Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V.

Die Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA) tritt für das uneingeschränkte Lebensrecht jedes Menschen ein - ob geboren oder ungeboren, behindert oder nicht, krank oder gesund, alt oder jung.

Die ALfA hat mehr als 10.000 Mitglieder und ist Mitglied im Bundesverband Lebensrecht (BVL). Die ALfA finanziert sich ausschließlich über die Beiträge ihrer Mitglieder sowie Spenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Seniorenresidenzen 2018

, Gesundheit & Medizin, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer sich im Alter in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlt und die nötigen finanziellen Mittel hat, für den sind Seniorenresidenzen eine...

Nur noch 0,1 Prozent* pro Euro ab 60.000 Euro Abrechnungsvolumen

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Für die komfortable Abrechnung von Pflegedienstleistung­en über die Onlineplattform des DMRZ (Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH) werden die...

ICE AESTHETIC enters the UK – Medizinische Kryolipolyse in London

, Gesundheit & Medizin, ICE AESTHETIC GmbH

Nicht nur in Deutschland erfreut sich die innovative Behandlungsmethode der Kryolipolyse wachsender Beliebtheit. Im Vereinigten Königreich ist...

Disclaimer