Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 322261

airtours neuer Reiseveranstalter der Porsche Sport Driving School

Luxusreisemarke baut Partnerschaft mit der Porsche AG aus

Hannover/Palma de Mallorca, (lifePR) - airtours, die Luxusreisemarke der TUI, baut ihr Portfolio um ein weiteres, zielgruppenspezifisches Angebot aus. Ab sofort ist airtours offizieller Reiseveranstalter der Porsche Sport Driving School (PSDS). Die Fahrsicherheitstrainings auf bekannten Rennstrecken im eigenen oder angemieteten Porsche ziehen Porsche-Fans aus aller Welt in ihren Bann.

Die Porsche Sport Driving School bietet 35 unterschiedliche Fahrtrainings für Porsche- Fans rund um den Globus. Derzeit sind die Kunden bei der Organisation der Anreise und Hotelbuchung auf sich allein gestellt. Das wird sich in Zukunft ändern: "airtours ist Marktführer im Segment maßgeschneiderter Luxusreisen. In der erweiterten Zusammenarbeit mit der Porsche AG können wir diese Kompetenz in vollem Umfang einbringen und zukünftig mit Bausteinen oder Gesamtpaketen dem Kunden noch mehr Rundumservice bieten", so airtours Markenchefin Kirsten Feld-Türkis über das Potenzial der Partnerschaft.

Die Trainingslevels der PSDS-Fahrtrainings starten mit einem Warm up-Training, in dem die Grundlagen sportlichen Fahrens vermittelt werden und steigern sich dann über das so genannte Precision und Performance Training bis hin zum Master Training, das typische Lerninhalte aus dem Motorsportbereich beinhaltet. Die jährlichen Highlights sind unter anderem das "Performance Training" am Nürburgring, bei dem Fahrer auch die legendäre Nordschleife meistern müssen, oder das "Classic Car Training" im eigenen Oldtimer oder in einem Fahrzeug aus dem Porsche Museums. Rennfahrlegenden wie zum Beispiel Walter Röhrl oder Hans Joachim Stuck gehören zum erlesenen Trainerteam.

Die Fahrtrainings der PSDS sind direkt bei Porsche buchbar. Weitere Informationen unter www.airtours.de/psds Die Luxusreisemarke erweitert mit der Kooperation mit der PSDS die bestehende Partnerschaft mit der Porsche AG. Bereits seit 2010 ist airtours offizieller Reiseveranstalter des Porsche Travel Club (PTC). Unter dem Label PTC werden hochwertige Reisen mit den neusten Porsche-Sportwagen auf reizvollen Routen angeboten. In 2011 fand eine umfassende Überarbeitung und Erweiterung des Produktportfolios mit neuen Routen statt. Die Porsche Tour Toskana und Andalusien gehören seither zu den beliebtesten Touren und sind im airtours Katalogband "Besondere Rundreisen" zu finden. 2013 wird das Reiseangebot um weitere Touren erweitert.

TUI Deutschland GmbH

airtours, eine Marke der TUI Deutschland, ist seit mehr als 40 Jahren die Luxusreisemarke mit dem umfassendsten und individuellsten Angebot exklusiver Reisen im deutschsprachigen Markt. Im Sommer 2012 zählen zehn Katalogbände mit rund 1.500 Spitzenhotels, 18 Schiffen, mehr als 50 Rundreisen sowie individuellen airtours à la carte- Reisemöglichkeiten zum Portfolio. Der airtours à la carte-Service bietet maßgeschneiderte Reisen zum Beispiel in besondere Suiten außergewöhnlicher Hotels, Privatausflüge mit Chauffeur oder exklusive Schiffstouren auf Privatyachten. Kirsten Feld-Türkis zeichnet als Leiterin des Geschäftsbereichs Luxury bei TUI Deutschland für die Marke airtours verantwortlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Top Fünf der beliebtesten deutschen Kleinstädte: Kühlungsborn gehört zu den Stars auf Instagram

, Reisen & Urlaub, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Bilder vom langen Ostsee-Strand, von weitläufigen bunten Herbstlandschaften oder der beeindruckenden Bäderarchitektur: Mit mehr als 34.000 Hashtags...

Wo die Gondeln knallrot tragen: Die Wildschönau startet mit neuer Schatzbergbahn in die Wintersaison

, Reisen & Urlaub, Tourismusverband Wildschönau

Sie sind unübersehbar, die 142 leuchtend roten Achtergondeln der neuen Schatzbergbahn, die ab Dezember die Wintersportler noch schneller, komfortabler,...

Ticketpreise bis zu 75% teurer

, Reisen & Urlaub, Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Es ist noch keine Woche her in der bekannt wurde, dass Lufthansa 81 Flugzeuge und 3.000 Mitarbeiter des insolventen Konkurrenten Air Berlin übernehmen...

Disclaimer