Donnerstag, 19. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 424809

airberlin weist Beschuldigung zurück

Berlin, (lifePR) - In der heutigen Ausgabe des Berliner Kurier wird behauptet, dass es sich bei einem Drogenfund an Bord eines airberlin Flugzeugs in Punta Cana, Dominikanische Republik, um ein Gepäckstück eines Crewmitglieds des Fluges AB7325 handele. Dies weist airberlin ausdrücklich zurück. In der offiziellen Stellungnahme der nationalen Behörde zur Drogenkontrolle der Dominikanischen Republik (DNCD) wird an keiner Stelle ein Crewmitglied verdächtigt.

Alle Crew-Mitglieder und Passagiere haben ihre Heimreise nach Deutschland angetreten. airberlin hat den Berliner Kurier aufgefordert, seine Berichterstattung zu korrigieren.

airberlin ist eines der führenden Luftfahrtunternehmen in Europa und fliegt zu 150 Destinationen in 40 Ländern. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2012 mehr als 33 Millionen Fluggäste. Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® verfügt airberlin über ein globales Streckennetz. Die Airline mit dem preisgekrönten Service bietet mit 14 Airlines weltweit Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an. Die Flotte hat ein Durchschnittsalter von fünf Jahren und gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bargeld aus dem Supermarkt

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktwächters Finanzen in der Verbraucherzentrale Sachsen heben nur zehn Prozent der Deutschen alle drei...

Der Rundfunkbeitrag ist rechtens - einmal!

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Das Bundesverfassungsger­icht (BVerfG) verkündete am heutigen Vormittag das Urteil zur Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrages. Demnach ist dieser...

Kündigung wegen eigenmächtigem Urlaub

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Nimmt eine Arbeitnehmerin eigenmächtig Spontanurlaub und erscheint auch nach Aufforderung durch den Arbeitgeber nicht im Betrieb, ist die Kündigung...

Disclaimer