Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 495082

Ahlers mit 7,6 Prozent Umsatzplus im ersten Halbjahr 2013/14

Fortführung von Gin Tonic nach erfolgreicher Restrukturierung entschieden / Prognose für die operativen Umsätze und Ergebnisse von Ahlers unverändert positiv

Herford, (lifePR) - Der Ahlers Konzern ist auch im zweiten Quartal 2013/14 kräftig gewachsen. Dadurch stiegen die vorläufigen Umsätze im ersten Halbjahr 2013/14 um 7,6 Prozent auf 123,9 Mio. EUR (H1 2012/13: 115,2 Mio. EUR). Durch das Umsatzplus wuchsen auch das vorläufige EBIT vor Sondereffekten um 180 Prozent auf 3,1 Mio. EUR und der vorläufige Konzernjahresüberschuss um 70 Prozent auf 1,7 Mio. EUR. Die endgültigen Zahlen werden am 15. Juli 2014 veröffentlicht.

Gin Tonic wird dauerhaft fortgeführt
Der Vorstand der Ahlers AG hat beschlossen, die Casualmarke Gin Tonic fortzuführen und wie geplant weiter zu entwickeln. Nach der erfolgreichen Restrukturierung hat sich der Umsatz stabilisiert und die Marke erzielte im Wholesale-Geschäft zuletzt wieder ein Wachstum.

Zur Optimierung der Prozesse und zur Straffung der Organisation zieht Gin Tonic nach Herford um. Der bisherige Standort in Sindelfingen wird zum 30. Juni 2015 aufgegeben. Verwaltungsfunktionen werden überwiegend in die bestehende Organisation in Herford integriert. Schlüsselpositionen des Produktmanagements und des Vertriebs sollen übernommen werden. In Sindelfingen entfallen etwa 43 Arbeitsplätze, in Herford werden sieben Mitarbeiter zusätzlich eingestellt. Die jetzige Gin Tonic Geschäftsführung bleibt bestehen, mit Michael Bach als Geschäftsführer Produktmanagement, Daniel Kraus als Geschäftsführer Finanzen und Andreas Koerfer als Geschäftsführer Vertrieb. Für die Kunden ergeben sich keinerlei Änderungen.

"Wir stehen eindeutig hinter Gin Tonic und begrüßen die positive Entwicklung", so Dr. Stella A. Ahlers, Vorstandsvorsitzende der Ahlers AG. "Der Umzug der Marke nach Herford ist ein notwendiger Schritt. So können wir das Potenzial am POS gezielt ausbauen und von den Synergien mit der gesamten Ahlers Organisation am Standort in Herford profitieren."

Operative Prognose für Umsatz und Ergebnis von Ahlers unverändert positiv
Die Erwartungen für die operativen Umsätze und Ergebnisse des Ahlers Konzerns sind unverändert und durch die guten Halbjahreszahlen bestätigt. Der Vorstand erwartet ein Umsatzplus für das Gesamtjahr 2013/14 von 5 bis 6 Prozent und ein deutlich zweistelliges Plus beim EBIT vor Sondereffekten. Die im Zusammenhang mit der Aufgabe des Standorts Sindelfingen anfallenden Restrukturierungsaufwendungen werden das Konzernergebnis 2013/14 etwa auf Höhe des Vorjahres halten (Konzernergebnis 2012/13: 5,6 Mio. EUR). Bisher hatte der Vorstand ein Ergebnis von etwa 7 Mio. EUR erwartet.

Der Umzug von Gin Tonic nach Herford wird das Ergebnis der Marke und damit auch das Gesamtergebnis des Konzerns ab dem Geschäftsjahr 2014/15 deutlich verbessern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer zahlt bei Schäden im und am Wald?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Rund 1.000 Mal pro Jahr brennt es laut Bundes-Umweltamt in deutschen Wäldern. Hinzu kommen schwere Sturmschäden wie durch Orkan Friederike Anfang...

Studie: Robo-Advisor 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Robo-Advisor von Fintech-Unternehmen oder den Banken selbst sorgen für frischen Wind in der Anlageberatung. Die Online-Tools versprechen Privatkunden...

GarantieHebelPlan 08 - Landgericht verurteilt Anlageberater

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meldet, hat das Landgericht Frankfurt am Main hat mit Urteil...

Disclaimer