Sportlicher Erfolg im Agri Terra-Trikot

Förderung des Tischtennissports trägt Früchte: "Agri Terra Spin" Tabellenführer in Liga 1 und 2

(lifePR) ( Asunción, )
Als wichtigen Bestandteil des sozialen Engagements macht die Agri Terra Gruppe die Sportförderung zu einem persönlichen Anliegen. Dabei hat sich das deutsche Unternehmen insbesondere die Unterstützung des Tischtennissports zur Herzenssache gemacht. Sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport laufen Vereine im Agri Terra-Trikot auf und erhalten finanzielle Unterstützung, damit Kinder die Leidenschaft für den Sport entdecken können. Anstelle von Pokalen und Meisterschaften stehen der soziale Faktor, gemeinschaftliche Erfahrungen und spielerisches Lernen im Zentrum des Engagements.

Agri Terra Gruppe gratuliert Leistungsträgern

Gemeinsam mit Agri Terra konnten Sportler bereits zu nationalen Tischtennis-Stars heranwachsen. Der paraguayische Spitzenspieler Marcelo Aguirre schaffte erst kürzlich den Sprung in die Top-100 der Weltrangliste und spielt in der deutschen Bundesliga bei TTC Zugbrücke Grenzau. Top-Talent Alejandro Torranzos – vor einigen Jahren noch Trainingspartner von Agri Terra Geschäftsführer Carsten Pfau – rangiert derzeit auf Platz 160 der Weltrangliste und spielt im französischen Metz. Die beiden Ausnahmesportler gelten als wichtige Vorbilder für die Jugend in Paraguay. Bei den Damen ist es insbesondere die dynamische Lucero Ovelar, die sich im Agri Terra-Trikot in diesem Jahr zur Nummer eins der paraguayischen Rangliste spielen konnte. Sie ist es auch, die den Tischtennissport bei Mädchen immer beliebter werden lässt. Dank der Unterstützung der Jugend-Arbeit, etwa im Spin Club in Asunción, können Kinder jeden Alters selbst aktiv werden. Auf diesem Weg schafften es zuletzt sieben Jugendliche des Vereins in die Endrunde der südamerikanischen Meisterschaft und erhielten aufgrund ihres großen Talents beste Bewertungen in jedem Spiel. Die Agri Terra Gruppe als Sponsor fühlt sich geehrt, dass Spitzensportler ihr Unternehmenslogo auf ihrer Brust tragen und hofft, gemeinsam viele weitere Erfolge feiern zu können.

Kinder sammeln wertvolle Erfahrungen

Neben der Öffentlichkeitswirkung als Trikotsponsor, verfolgt die Agri Terra Gruppe mit ihrem sportlichen Engagement vor allem das Ziel, ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen. So gehe es für Geschäftsführer Carsten Pfau darum, Mitarbeitern und deren Familien etwas zurückzugeben und gleichzeitig den Standort langfristig zu stärken. Dafür sei es unerlässlich, die Lebensqualität zu erhöhen. Nicht nur mit seiner integrativen Funktion könne der Sport laut Pfau hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. „Gerade für die Entwicklung der Kinder ist es wichtig, auf spielerische Weise neue Erfahrungen sammeln zu können. Kinder, die sich in Sportvereinen engagieren, geraten nur sehr selten auf die schiefe Bahn“, kommentiert Pfau den tieferen Sinn der Förderung. Regelmäßig lädt Agri Terra deshalb in Asunción zu Tischtennis-Trainingswochen ein, bei denen Kinder gemeinsam mit internationalen Top-Trainern ihre Freude an der Bewegung entdecken können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.