Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 292517

Podiumsdiskussion am 5. März / Info-Veranstaltungen für Berufsrückkehrende ab 8. März / Wanderausstellung "Mit MINT geht was!" bis 9. März

Brandenburger Frauenwoche ab 1. März

Potsdam, (lifePR) - Frauen und Technik? Beruf und Familie? Arbeitgeber und Kinderbetreuung? Mit diesen und ähnlichen Fragen setzen sich die Veranstaltungen auseinander, die die Agentur für Arbeit Potsdam im Rahmen der 22. Brandenburgischen Frauenwoche anbietet.

Podiumsdiskussion am 5. März in Brandenburg an der Havel: "Vereinbarkeit von Beruf & Familie: Ihr Weg zu guten Fachkräften?"

Unter diesem Titel diskutieren am Montag, 5. März von 10 bis 12 Uhr mehrere Brandenburger Fachleute. Es geht um die Frage, inwieweit sich auch kleine und mittelständische Arbeitgeber aus der Region mit Angeboten zur Kinderbetreuung, flexiblen Arbeitszeiten oder etwa Unterstützungsmöglichkeiten für Beschäftigte, die Angehörige pflegen, attraktiv für qualifizierte Bewerber machen können.

Diskussionsgäste sind Norbert Fröhndrich, Geschäftsführer Senioren- und Pflegezentrum Brandenburg GmbH, Gerald Siegert, Kinderwelt GmbH Potsdam, Detlef Diskowski, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Ilka Schadow, Agentur für Arbeit Potsdam, sowie Gabriele Bischoff, Jobcenter Brandenburg an der Havel.

Moderatorin ist die Unternehmerin Barbara Mangelsdorff.

Veranstaltungsort ist das Café Clara im Senioren- und Pflegezentrum, Anton-Saefkow-Allee 1, 14772 Brandenburg an der Havel.

Kooperationspartner der Arbeitsagentur sind das Jobcenter und die Stadt Brandenburg an der Havel.

Info-Veranstaltungen "Zurück in den Beruf" ab 8. März

Wer nach mindestens einjähriger Eltern- oder Pflegezeit zurück in den Beruf möchte, steht vor vielen offenen Fragen: Wer betreut mein Kind? Wie bekomme ich Beruf und Familie unter einen Hut, wenn ich zum Beispiel nachts oder am Wochenende arbeiten muss? Und worauf muss ich bei der Bewerbung achten?

Um Antworten auf diese Fragen zu geben, bietet die Agentur für Arbeit Potsdam ab 8. März wieder regelmäßige Info-Veranstaltungen an.

Ilka Schadow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Potsdam: "97 Prozent aller Berufsrückkehrenden sind Frauen. Und viele von ihnen kommen aus klassischen Frauenberufen wie dem Handel, der Gesundheitsbranche oder dem Hotel- und Gaststättengewerbe, in denen Schichtarbeit gefordert wird. Da gibt es natürlich besonderen Beratungsbedarf. Und den decke ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen in den Jobcentern der Region."

Die März-Termine:

- 08. März, 13 Uhr: Luckenwalde, Burg 22 d, Mehrgenerationenhaus
- 12. März, 10 Uhr: Königs Wusterhausen, Eichenallee 12, Bürgerhaus
- 13. März, 10 Uhr: Brandenburg an der Havel, Kirchhofstr.39-42,

Agentur für Arbeit, Raum 047 (EG)

- 13. März, 14 Uhr: Bad Belzig, Brücker Landstr.1a (Rollberg),

Agentur für Arbeit

- 14. März, 10 Uhr: Agentur für Arbeit, BiZ, Horstweg 102-108, Potsdam

Zu allen Terminen wird um Anmeldung gebeten.

Wander-Ausstellung "Mit MINT geht was!" bis 9. März im BiZ

Erfahrungsberichte junger Frauen, die einen naturwissenschaftlichtechnischen Beruf erlernt haben, sind das Thema einer Wanderausstellung, die bis 9. März im BiZ Station macht. Auf mehreren Bannern schildern erfolgreiche Naturwissenschaftlerinnen, Technikerinnen, Informatikerinnen und Mathematikerinnen Erlebnisse, Zukunftswünsche und ihren Arbeitsalltag in einer Männerdomäne.

Ilka Schadow: "Frauen arbeiten seltener in Führungspositionen und werden in vielen Branchen nach wie vor schlechter bezahlt als Männer. Gute Karriereperspektiven bieten sich dagegen in den MINT-Berufen, einer bisher typischen Männerdomäne. Aber: Unter den Top-Ten der Berufswünsche von Mädchen, die sich letztes Jahr bei der Berufsberatung gemeldet haben, war nicht ein einziger MINT-Beruf. Das muss sich ändern."

MINT ist die Abkürzung für die Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik.

Das BiZ hat Montag bis Mittwoch von 7.30 bis 16 Uhr, Donnerstag von 7.30 bis 18 Uhr und Freitag von 7.30 bis 13 Uhr geöffnet.

Viele nützliche Tipps zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf und Chancengleichheit am Arbeitsmarkt finden sich auch im Internet unter www.arbeitsagentur.de/potsdam > Bürgerinnen & Bürger > Chancengleichheit bzw. Unternehmen > Moderne Personalpolitik.

Rückfragen und Anmeldungen nimmt Ilka Schadow per E-Mail unter Potsdam.BCA@arbeitsagentur.de oder telefonisch 0331/ 880 1840 entgegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Otto Waalkes gratuliert per Video: Mitarbeiter der Hochschule mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Werner Trentmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Osnabrück, erhielt jetzt beim Zukunftsforum „Luft“ des Europäischen Fachverbands...

Natur, Stadt, Strand - die GET Favoriten für den Sommer! Summerfeeling pur und international genießen!

, Bildung & Karriere, GET Global Education Tumulka GmbH

Sobald sie von diesen schönen und faszinierenden Orten dieser Welt hören, gibt es einige Gründe mehr, warum Kinder und Jugendliche sofort für...

Neues Modul: Weintourismus künftig Teil des Curriculums an der Hochschule Geisenheim

, Bildung & Karriere, Hochschule GEISENHEIM University

Gerade für kleine und mittlere Weingüter wird der Weintourismus zunehmend zu einem bedeutenden Vermarktungsinstrume­nt. Angesichts des steigenden...

Disclaimer