Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 530349

Saisonal bedingter Anstieg der Arbeitslosigkeit in Chemnitz

Chemnitz, (lifePR) - Die Zahl der Arbeitslosen in Chemnitz ist aufgrund des Wintereinbruchs im Januar angestiegen. Aktuell sind 12.276 Chemnitzerinnen und Chemnitzer ohne Arbeit. Der Bestand an arbeitslos gemeldeten Personen ist zwar seit letztem Monat saisonal bedingt um 716 gestiegen, aber gegenüber dem Jahr zuvor sind das 1.101 Arbeitslose weniger, das ist ein Rückgang um 8,2 Prozent.

Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei genau 10 Prozent. Im Januar des letzten Jahres lag sie noch bei 10,9 Prozent, fast 1 Prozentpunkt höher.

Die Firmen in Chemnitz haben 601 freie Arbeitsstellen seit Jahresbeginn neu gemeldet. Das sind bereits 57 mehr als im Monat zuvor. Insgesamt sind aktuell 1.833 Stellen unbesetzt.

Die meisten freien Jobangebote gibt es im Produktionsgewerbe, im Bereich Gesundheit und Soziales sowie in der Verkehrs- und Logistikbranche.

"Typisch für diese Zeit hat sich auch in diesem Jahr die Arbeitslosigkeit im Januar erhöht. Ursache dafür ist der Wintereinbruch, denn die meisten neu arbeitslos gemeldeten Menschen kommen aus Bauberufen oder Tätigkeiten im Außenbereich. Bei Besserung der Witterung erfolgt üblicherweise eine rasche Wiedereinstellung. Gegenüber dem Vorjahr mussten sich erfreulicherweise weniger Menschen arbeitslos melden. Darin zeigt sich, dass die Chemnitzer Firmen ihre gut ausgebildeten Fachkräfte im Unternehmen halten. Weiterhin steht mit den über 1.800 offenen Stellen bereits zu Beginn des Jahres ein umfangreiches Angebot an Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Arbeitgeber, die auf der Suche nach Mitarbeitern sind, sollten unbedingt einen Blick auf Bewerber werfen, die sich schon etwas länger um einen neuen Job bemühen.

Bei diesen Personen erkennt man oft erst beim zweiten Hinschauen, welche Vorteile sie für die Unternehmen bringen können. Ein großer Teil hat eine Facharbeiterausbildung, ist motiviert und steht sofort für einen beruflichen Neustart zur Verfügung.

Gern berät unser Arbeitgeberservice interessierte Firmen zu möglichen Bewerbern und über Förderleistungen", sagt Angelika Hugel, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer